Ein neuer Stern am Duisburger Fanzine-Himmel, der mir da von Susi Sorglos verkauft wurde. Yeah! Und ihre Artikel haben eindeutig das Potential die Szene zum Lachen zu bringen. Ein richtiges Schandmaul ist sie. Das kann man gut oder schlecht finden, aber es ist definitiv authentisch. Ein Konzertbericht aus dem T5 (r.i.p.) treibt einem die Tränen in die Augen. Wunderbar beschreibt sie diesen Freiraum als einen der best reglementiertesten der Welt. Daß es dabei nicht fair zugeht, liegt in der Natur der Sache, denn um Objektivität ist Misses Sorglos eh nie bemüht gewesen. Aber sie macht ja auch vor sich selbst nicht halt. Großartig ihre Story zum Automobil und dem Arbeitsamttermin. Gleiches gilt für die 'Senseless nights': Ausgehtipps in bester Duisburger Punktradition. Da stört es auch nicht, daß der Mitherausgeber Alex eher nervt und den Eindruck macht, daß er ein Heavy Metaller ist, der aus Versehen mal eine GG Allin Platte gehört hat. Das polarisiert und macht dieses Heft zur absoluten Pflichtnummer. Swen.