schinkenomi2-90x128

(72 S. A5, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 5 Eur. inkl. Porto) Wow, schon die zweite Ausgabe des Lifestyle- und lustige Hobbys-Fanzines aus Köln, ganz vorsorglich gleich mit „Sommer 2011“ untertitelt. Erstens: Hier geht es zum Glück weder um Musik, noch zum Glück um Punk. Zweitens: Hauptthema der Ausgabe sind Drogen, und das Herzstück des Heftes, ein fiktives Hörspiel / Film, dreht sich um eine Kifferclique in quälender 90er Jahre Kleinstadtkulisse. Wer dann noch keine miesen Flashbacks (Melodycore / Crossover, Geschmack von Bongwasser, Tabakkrümel überall) bekommt, liest einfach die kurzweiligen Erlebnisberichte zu einzelnen leckeren Drogen oder erfreut sich an Stammrubriken wie „Beobachtete Personen“. Es wird ferner erklärt, wie man Rassekatzen richtig präsentiert („Die aparte Eleganz einer Russisch Blau erfordert lockeres Halten und soll die langen Beine so richtig zur Geltung bringen“), oder Glückskekszettel-Aufschriften wie „Windows cannot connect to the printer“ werden herbeiphantasiert. Auch zwei Seiten Screenshot-Abdruck einer Facebook-Diskussion oder „Wie enttarne ich einen V-Mann?“ illustrieren perfekt den liebevollen aber keinesfalls handzahmen Humor der drei verspielten Herausgeber-Indie-Snobs. Prima, wie das hier ohne den ganzen „Musik & Subkultur“-Scheiß funktioniert und ausspielt, wofür das Medium herhalten kann. Könnte von mir aus sehr gerne auch alle zwei Monate kommen, das Heft.