pattiWirklich exquisite Ton und Bildqualität. Zum Glück hört sich Patti Smith nicht so alt an wie sie aussieht. Wurde ja aber auch schon 1946 geboren die Gute und gilt ja auch als sowat wie die „Godmother of Punk“.  Ihre unverwechselbare Stimme ist ihr auch bis zum heutigen Tag scheinbar erhalten geblieben.  Musikalisch war die Dame schon immer recht rockig. Textlich immer reichlich lyrisch grobe Richtung NEW YORK DOLLS meets Waldorfschule plus Sozialkritik a la early Bob Dylan. Muss man glaube ich schon ein Faible für haben oder zumindest musikhistorisch  interessiert sein. Wirkt sonst doch eher etwas antiquiert für heutige Ohren. Ansonsten wie bereits erwähnt exquisit  von der Technik her. Bild und Ton sind wirklich äußerst professionell. Wurde aber auch live beim Montreux Jazz Festival aufgenommen. Für Fans von Patti Smith wahrscheinlich echt unverzichtbar. Für ihr Alter is die Gute auf jeden Fall auch noch ganz flott unterwegs. Ich persönlich hör lieber die STOOGES. Laufzeit ca. 83min, 12 Songs. (www.eagle-rock.com) -Basti-