PD-DVD09-cover_kleinWirklich fitte Bildregie, hoch professionell geschnitten die ganze Schose. Lichtjahre von dem halbgaren Mist entfernt, der noch bis Ende der 90er mit Hilfe  nur einer Kamera von Halblinden mit mindestens 3 Promille, bevorzugt mit ner einzigen festinstallierten Kamera von der Bar aus, aufs bis dahin noch unschuldige VHS-Videomaterial gebannt wurde. Schnelle Schnitte und unzählige Kameras, sehr gute Bild und Tonqualität machen die DVD eigentlich zum Pflichtkauf für jeden Festivalbesucher. Darüber hinaus erhält der Zuschauer einen wirklich guten Eindruck vom Grad der Bühnentauglichkeit der beteiligten Bands. Mehr kann so ne DVD theoretisch eigentlich auch nicht leisten. Wäre noch die Frage des Linup zu klären. COCK SPARRER handwerken selbstverständlich souverän wie immer. Selbst LAST RESORT kommen um einiges besser rüber als ich sie live in meiner selbstpersönlichen Erinnerung habe (liegt aber vielleicht auch nur daran das bei Herrn Pearce endlich die Matte ab ist). THE BOYS rocken auch gekonnt (vielleicht ein wenig zu routiniert aber nicht ohne Spaß) durch ihre Hits „I don’t care“ und „Soda Pressing“. Der durchgeknallte Wahlholländer MARK FOGGO und die völlig durch Psychos von den KLINGONZ sind live eigentlich auch immer sehenswert (selbst wenn einem die Mucke aus der Konserve ansonsten zu hektisch sein sollte). Die GONADS um Schweinpriester Garry Bushell wirken auf der großen Bühne allerdings ein wenig verloren. KLASSE KRIMINALE, EASTSIDE BOYS, GIMP FIST, ARGY BARGY, DIE KASSIERER, THE DETECTORS und CRASHED OUT mit ihrem stark von ROSE TATOO beeinflussten Sound können auch sicher auf der Habenseite verbucht werden. Wirklich gar nicht gehen tut der BLACK TARTAN CLAN (Der Hundertmillionste REAL MC MURPHYS-Abklatsch inklusive Dudelsack, Kilt und komisch angemaltem langhaarigem Zauselhippie), BERSERKER (der Musik nach zu urteilen möchte ich nicht wissen wat die so alles in ihrem Plattenschrank stehen haben. Ziemlich unappetitlicher Metallrock grobe Richtung späte ONKELZ meets RAMMSTEIN mit KAHLKOPF-Stimme, Kinderschänderselbstjustiztext inklusive), CRUSHING CASPARS, VICE SQUAD (hat die Frau Bondage eigentlich keine Verwandten die für ihren wohlverdienten Aufenthalt im Altersheim zahlen können?) und DISCHARGE (können sich mit Becky ein Zimmer im Heim teilen). Ansonsten waren auch noch da: Die FREIBOITER (Sichtbar bemüht aber Scheiß Songwriting), TOXPACK, URBAN REJEKTS, MELANIE & THE SECRET ARMY, SONIC BOOM SIX, PÖBEL & GESOCKS (wirkt ein wenig müde der Herr Wucher), MIDDLE FINGER SALUTE, SECTION 5, MOPED LADS, RADIO DEAD ONES, THE DESPISED, STOMPER 98, MONSTER SQUAD und PULLOUT… (www.sunnybastards.de) -Basti-