Schöner Bandname. Warum ist bisher noch niemand darauf gekommen den RAZZIA-Songtitel für die eigene Band zu verwenden? TAG/OHNE/SCHATTEN aus Hannover versammelt Mitglieder von PRESSUREFLIP, DROWNING ROSES / NEUROTIC ARSEHOLES und MASKAPONE. Auf dem Demo sind vorwärts treibende Punksongs mit melancholischer, nachdenklicher Note. In den Texten geht es um Menschlichkeit, um Glücklichsein, um Gefühle, Vertrauen und... das Leben halt. Nie brachial, immer differenziert. Es werden Fragen aufgeworfen, die sich im Leben stellen. Und manchmal gibt es auch die passenden Antworten dazu. Die Musik passt zu den vielen emotionalen, deutschsprachigen Punkbands, aber irgendwie auch nicht. TAG/OHNE/SCHATTEN haben durchaus einen eigenen Charakter. Ihre Art Punk könnte auch Leuten gefallen, die gelegentlich im deutschsprachigen Independent-Sektor unterwegs sind. Ich persönlich find´s ganz gut. Aber es fehlt mir der letzte Kick. Mehr Druck nach vorne, das Hitpontial, eine echter Energieschub, der Dreck der Punks. Micha.- (tagohneschatten.bandcamp.com)