Aaaalter, wieviele Labels machen denn bei dieser Tape-Veröffentlichung mit??!! Da krieg ich ja schon vom Abtippen wunde Finger. 10 Labels stürzen sich auf PANZERBAND, der neue Stern am Deutschpunk-Himmel. PANZERBAND kommen aus Flensburg, und es singt mein guter Freund Bäppi, den einige von euch bestimmt durch sein exzellentes HUMAN PARASIT Fanzine kennen. Normalerweise gründet man seine erste richtige Band irgendwann in der Jugend und schämt sich später für die holprige Musik und die pubertären Texte. Bäppi hat nun seine erste Band gegründet. Jetzt, wo das Mittelfeld des Lebens so langsam ins Blickfeld rückt. Das Alter schützt aber nicht davor, dass man sich später mal für seine ersten musikalischen Schritte schämen wird ;-) Aber wir sind zuversichtlich, dass dies nicht passieren wird. Schließlich kokettieren PANZERBAND auf ihren beiliegenden Aufklebern schon mal großspurig mit dem Satz "Panzerband - Viel besser als deine Band". Am mangelnden Selbstbewusstsein wird man sicher nicht scheitern, haha... PANZERBAND machen räudigen Polterpunk. Von der Basis. Dort wo die groben Klötze aus dem Baum geschlagen werden. Wo die Kotze am Unterhemd klebt, der Schimmel die Lederjacke veredelt und am Stiefel Hundekacke hängt. Flensburg liegt hier mal nicht im Norden, sondern ganz tief unten. Beim ersten Konzert wurde die Band mit Unterhosen beworfen, mit Konfetti beschossen und mit Bier bespritzt. Das muss ein Fest gewesen sein ! 2 ältere Hasen und 2 Jungspunde mischen bei PANZERBAND mit. Das ist D.I.Y.-Punk mit deutlichen Worten. Mal ziemlich grob, mal etwas übertrieben, dann wieder emotionaler. Die Lieder heissen "Panzerband", "Aus der Traum", "Flensburg meine Perle", "El parasito", "Herzscheisse", "RTL III", "Messehallenkehrerin", "Ich dreh am Rad", "No happy happy joy joy song" und "Lucha calle". Es liegt ein kleines A6-Fanzine bei, welches über ein normales Textheft hinaus geht. Bäppi schreibt ein paar Worte zu seinem musikalischen Werdegang. Es folgen Texte und Erläuterungen dazu. Alles liebevoll in Fanzinertradition gestaltet. Wenn man die Erklärungen zu den Texten liest, dann merkt man sehr schnell, dass hier keine stumpfen Typen mitmachen. Da ist sehr viel Idealismus im Spiel. Gefühle. Korrekte Ansichten zu gesellschaftlichen und politischen Themen. Und zu musikalischen, wie dem unsäglichen Deutschrock-Dreck. Wer mal wieder Bock hat auf rotzigen D.I.Y.-Deutschpunk und auch noch ein Tapedeck besitzt, der dürfte mit PANZERBAND auf einer Wellenlänge liegen. Das Tapes ist limitiert auf 200 Stück. Micha.- (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Matula Tapes, Uga Uga Tapes, Aldi Punk, Ostrol b Tapes, Rohrpost DIY Produktionen, Banderas Negras Records, Human Parasit Kasedden, Brückentick Records, Last Exit Records, Kink Records)

PANZERBAND - Demo Tape

Aaaalter, wieviele Labels machen denn bei dieser Tape-Veröffentlichung mit??!! Da krieg ich ja schon vom Abtippen wunde Finger. 10 Labels stürzen sich auf PANZERBAND, der neue Stern am Deutschpunk-Himmel. PANZERBAND kommen aus Flensburg, und es singt mein guter Freund Bäppi, den einige von euch bestimmt durch sein exzellentes HUMAN PARASIT Fanzine kennen. Normalerweise gründet man seine erste richtige Band irgendwann in der Jugend und schämt sich später für die holprige Musik und die pubertären Texte. Bäppi hat nun seine erste Band gegründet. Jetzt, wo das Mittelfeld des Lebens so langsam ins Blickfeld rückt. Das Alter schützt aber nicht davor, dass man sich später mal für seine ersten musikalischen Schritte schämen wird ;-) Aber wir sind zuversichtlich, dass dies nicht passieren wird. Schließlich kokettieren PANZERBAND auf ihren beiliegenden Aufklebern schon mal großspurig mit dem Satz "Panzerband - Viel besser als deine Band". Am mangelnden Selbstbewusstsein wird man sicher nicht scheitern, haha... PANZERBAND machen räudigen Polterpunk. Von der Basis. Dort wo die groben Klötze aus dem Baum geschlagen werden. Wo die Kotze am Unterhemd klebt, der Schimmel die Lederjacke veredelt und am Stiefel Hundekacke hängt. Flensburg liegt hier mal nicht im Norden, sondern ganz tief unten. 2 ältere Hasen und 2 Jungspunde mischen bei PANZERBAND mit. Das ist D.I.Y.-Punk mit deutlichen Worten. Mal ziemlich grob, mal etwas übertrieben, dann wieder emotionaler. Die Lieder heissen "Panzerband", "Aus der Traum", "Flensburg meine Perle", "El parasito", "Herzscheisse", "RTL III", "Messehallenkehrerin", "Ich dreh am Rad", "No happy happy joy joy song" und "Lucha calle". Es liegt ein kleines A6-Fanzine bei, welches über ein normales Textheft hinaus geht. Bäppi schreibt ein paar Worte zu seinem musikalischen Werdegang. Es folgen Texte und Erläuterungen dazu. Alles liebevoll in Fanzinertradition gestaltet. Wenn man die Erklärungen zu den Texten liest, dann merkt man sehr schnell, dass hier keine stumpfen Typen mitmachen. Da ist sehr viel Idealismus im Spiel. Gefühle. Korrekte Ansichten zu gesellschaftlichen und politischen Themen. Und zu musikalischen, wie dem unsäglichen Deutschrock-Dreck. Wer mal wieder Bock hat auf rotzigen D.I.Y.-Deutschpunk und auch noch ein Tapedeck besitzt, der dürfte mit PANZERBAND auf einer Wellenlänge liegen. Micha.- (Matula Tapes, Uga Uga Tapes, Aldi Punk, Ostrol b Tapes, Rohrpost DIY Produktionen, Banderas Negras Records, Human Parasit Kasedden, Brückentick Records, Last Exit Records, Kink Records)