Was mag der Bandname wohl bedeuten? Dieses Rätsel bleibt ungelöst. Die Frage nach dem Sound ist da schon einfacher zu beantworten. INIUCUNDI spielen recht rüden, aber ordentlich produzierten Oi!-Punkrock mit melodischer Gitarre und zumindest teilweise extrem rauem, derbem Gröhl-Gesang. Die Band kommt aus dem Ruhrpott, was schnell klar wird, weil 2 der 4 Songs des Demos sich mit diesem Thema befassen. Um die Ballade "Schicht im Schacht" über das Sterben der Zechen zu mögen, sollte man eine Vorliebe für sentimentale Balladen haben. Das Lied "Ruhrpott" ist so´n lokalpatriotisches Ding über vergangene Zeiten, Kohle und Stahl und so. Die ganze große Dichterkunst ist das sicher nicht, wenn man Zeilen hört wie "Kohlenpott Kinder - dat sind wir. Kohlenpott Kinder trinken gerne Bier". "Carpe Diem" ist ein recht positiver Song, der Punk mit Reggae gekonnt kombiniert und davon handelt den Tag zu nutzen und was draus zu machen. Hier (und bei der Ballade) ist der Gesang auch nicht so derbe, sondern irgendwie "normaler". Beim Titelsong "Uniucundi" handelt es sich um einem rüden Oi!-Punksong. Die Band sucht übrigens ein Label. Micha.- (www.iniucundi.de)