Im Herbst soll das Album von PIRATENPAPST aus Strausberg kommen. Als Vorgeschmack kann man auf diesem Demo 5 Songs hören. Deutschsprachiger Streetpunk, meist in mittlerem Tempo, ist angesagt. Sehr pogotauglich, das Ganze. Könnte man auch Deutschpunk zu sagen, oder? Zum teil vielleicht. Der Sound ist gut und druckvoll. Die Texte sind zumindest meistens klischeearm Der Sänger röhrt und grölt ganz gut, ohne dabei übertrieben hart sein zu wollen. Die Gitarre ist manchmal etwas rockig. Kommt aber gut und nervt nicht. "Tal der Tränen" und "Warum" gefallen mir am besten. Die Rock-Ballade "Piraterie", naja... nicht mein Ding. Da gibt´s bessere Piratensongs. "Mutter Natur" geht etwas in Richtung FLIEHENDE STÜRME. Und "Beweg dich" erinnert mich vom Gesang an die BROILERS. Ich bin gespannt auf die CD im Herbst. Könnte was werden. Micha.- (www.piratenpapst.com)