sodiumDIY-Hardcore aus Lübeck/Kiel in wunderschöner Aufmachung. Ein bisschen bei Bands wie Tragedy oder Ekkaia in die Schule gegangen, mit schönem m/w Wechselgesang, bzw Geschrei. Gute Gitarrenarbeit, gutes Songwriting und somit definitiv angecrusteter HC der besseren Sorte. Ganz besonders zu erwähnen ist das großartige Artwork von Andrew Collar, der nicht nur die Coverillustration gezeichnet, sondern auch das Booklet-Artwork zu verantworten und zu jedem Song eine Illustration angefertigt hat. Alleine das ist den Kauf schon wert! Erzählt wird auf diesem Album die Geschichte einer Reise von der Realität in den Wahn, beginnend mit der Flucht, Träumen, dem Erwachen usw. Eine düstere ‚Odyssey’ also, die letztlich den Traum von einem unbeschädigten Leben jenseits bürgerlicher & kapitalistischer Zwänge behandelt. Ob am Ende Zuversicht oder totale Hoffnungslosigkeit steht, findet mal selbst heraus. (Tief in Marcellos Schuld/5feet under Records/ADS Rec./Maja von LobeckDaniel

Hier geht es zur Facebook-Seite von SODIUM...

hier zur Facebook-Seite von Tief in Marcellos Schuld...

und hier zur Bandcamp-Seite der Band...