coma of soulsUm die Ruhrgebiets-Metaller KREATOR wird es ja in Prinzip nie ruhig. Mille gibt zu allen möglichen Themen Interviews und Statements ab, die Band spielt ständig und erfolgreich auf der ganzen Welt live und vor Kurzem ist ein neues Album erschienen.Nun kommen 4 sehr alte Scheiben nochmal im neuen Gewand raus:
"Endless Pain" ist das legendäre Debüt der Band aus dem Jahr 1985. Ergänzt mit 6 Bonustracks von den beiden Demos "Blitzkrieg" (1983) und "End of the world" (1984).
"Pleasure to kill" von 1986 gilt als das Klassiker-Album in der Banddiscograpie. Die Scheibe kommt inkl. den drei Bonustracks von der "Flag of hate" EP.
Das dritte Album "Terrible Certainty" zeigte Kreator 1987 deutlich weiter entwickelt im Songwriting. Auf der neuen LP/CD gibt es 8 Bonustracks von der 1992er-Version der "Out of the dark... into the light" EP, mit je drei Livetracks aus Eindhoven von 1988 und aus Berlin von 1990.
„Extreme Aggression“ ist das Album Nummer 4 aus dem Jahr 1989, es hob sich nicht nur durch das Cover von allen bisherigen Veröffentlichungen ab, es verhalf den Ruhrpott-Thrashern damals zum internationalen Durchbruch. Hier gibt es 14 Bonustracks, es handelt sich um den Konzert-Mitschnitt "Live in East Berlin 1990".
Alle 4 Alben wurden Remastert und auf 180g Vinyl und auf CD neu aufgelegt, das Artwork wurde überarbeitet und teilweise mit Linernotes ergänzt. Alles sehr fett, sehr aufwändig und grundsolide, eine Wiederveröffentlichung für Fans, in der offensichtlich viel Arbeit und Herzblut steckt. Ronja

Hier geht es zur Facebook-Seite von KREATOR...

und hier gibt es die Platten...