der restUi! Als ich das Promoschreiben zu Rezensions-CD gelesen habe dachte ich erst: „Schon wieder ne Studentenkapelle, die irgendwas mit Düster-Post-Punk machen will“. Aber weit gefehlt! „Der Rest“ schafft mit eingängigen, klaren Melodien und einer noch eingängigeren, angenehmen Hörspiel-Stimme eine sehr getragene Atmosphäre. Diese lagert sich spätestens, wenn man die ersten Videos der Band gesehen hat, irgendwo an den Nieren ab. Bilder von Umweltkatastrophen, menschlichem Elend und Tristesse unterstreichen die düstere Stimmung und machen sie noch greifbarer. „Der Rest“ schafft es auf merkwürdige Weise, mit todtraurigen Bildern und invasiven Klängen ein euphorisches Gefühl bei mir auszulösen, das ist hoch-merkwürdig.
Die Band ist zweifelsfrei interessant für Freunde des „Gladbacher Düsterpunk – Genres“, aber irgendwie moderner und professioneller, ohne dabei zu glatt oder gar oberflächlich zu klingen. Ich find's richtig geil! (Artist Station) Ronja

hier geht es zur Facebook-Seite von DER REST...