heaven shallPUH! Heaven Shall Burn spielen einfach in ihrer eigenen Liga. Die machen vieles richtig. Und das neue Album “Wanderer” kann sich durchaus sehen lassen. Die Zeiten wo sie noch als Support für Caliban gespielt haben, sind lange vorbei. Mittlerweile füllen die 5 Jungs aus Thüringen ganze Hallen und das auch noch ausverkauft. Politisch setzen sie Statements. Es ist auch gar nicht mehr der Bollo-Hardcore unter dem ich sie kennengelernt habe. Sie haben sich deutlich weiterentwickelt, aber ohne ihre Linie zu verlassen. Sobald Bands Erfolg haben, rücken sie oftmals immer weiter weg von dem, was ihnen einst wichtig war. Nicht so Heaven Shall Burn. Sie bleiben ihren Prinzipien treu und werden gleichzeitig nicht langweilig, das schätze ich sehr an Bands. Nun aber zu der mir hier vorliegenden Platte: Ich muss gestehen, dass ich sie lange Zeit nicht gehört habe und daher gespannt auf das war, was mich erwartet. Das Album ist der Lord of War der mit brachialer Instanz in dein Wohnzimmer niederregnet, die Wände zittern und dich wissen lässt; “Bring the war Home”! Eben genannter, “They shall not pass”, “Save me” und “Crimson River” gehören definitiv zu meinen Lieblings-songs. Basslastig, nicht an Tempo und Melodie verlierend, hageln sie dir wie Granaten um die Ohren. Energiegeladene Songs der Extraklasse. Ich langweile euch jetzt nicht weiter. Reinhören - Reinschlagen! (Century Media/Sony) SaRah

hier geht es zur Facebook-Seite von HEAVEN SHALL BURN...

hier zur Facebook-Seite von Century Media...

und hier gibt es die "Wanderer"...