Cruor HillaCruor Hilla aus Berlin, das sind Felix, Till und Christian die im klassischen Punk-Dreiergespann zum mittlerweile 3 Album bitten,. „Zurück ins Bällebad“ haben sie jenes getauft und in ein schickes lila Digipak verpackt. Ein weißer Zettel mit den Songtexten liegt ebenfalls bei. Besonders cool find ich, dass es zu allen 13 Songs ein kurzes Statement der Band gibt. Das Album startet mit der Punkrocknummer „Kati und Jürgen“ und ist eher eine persönliche Nummer, die von einer gescheiterten Beziehung handelt. Weiter geht’s mit durchweg punkigen Stücken, mit den unterschiedlichsten Themen, wo auch nicht vor brisanten Themen wie Gender („Kleidträger“) halt gemacht wird. Musikalisch gibts auch bisschen Abwechslung mit Ska-Einlagen oder mal ein Akustik-Song. Irgendwie erfinden Cruor Hilla hier nichts Neues aber heben sich zu meiner Freude doch etwas vom unüberschaubaren Angebot an Punkrockbands ab. Am Meisten konnte mich der eben schon erwähnte erste Track überzeugen. Die Jungs sind übrigens auch ab und an mal auf der Straße zu bestaunen wo sie ihr Repertoire unverstärkt zum Besten geben, so wurde zum Beispiel dieses Album finanziert. Geile Sache! (selfreleased) -Moron Dan-

hier geht es zur Facebook-Seite von CRUOR HILLA...

und hier zur Bandcamp-Seite der Band...