deathbarrerDie 4 Hamburger liefern hart an 90er Schweden Deathmetal orientierten Sound, nebst slayerinfizierten Thrash-Gitarrensoli und hardcoregeschulten Strukturen, also kurz,knackig und mit ordentlich Groove. Blastbeats sind selten mit im Gepäck, dafür erklingt hier und dort ein D-Beat und langsamere Mosh-Parts walzen vor sich hin. Die Produktion klingt puristisch, fett und böse. Die Stimme growlt sich durch klassische Deathmetal/Metalcore Gefilde, so das Freunde von Entombed und Dismember durchaus auf ihre Kosten kommen, in ihrer Kompaktheit und Abwechslungsfreude erinnern die 6 Songs aber auch an Sepultura zu Chaos A.D.-Zeiten. Wem also eine Melange aus Schwedendeath, Thrashmetal und ein wenig Hardcore potentiell mundet, dem sei diese 7-Inch wärmstens empfohlen. (Backbite Records) Ben

 

hier geht es zur Facebook-Seite von DEATHBEARER...

hier zur Facebook-Seite von Backbite Records...

und hier zur Bandcamp-Seite von DEATHBEARER...