THE FRITSWas einst quasi im Kinderzimmer des Schlagzeugers startete, findet hier nun mit dieser CD seine späte Vollendung, zumindest vorerst. 1984 in Wattenscheid gegründet, 4 Jahre später kam die erste Platte, erspielten sich Frank, Rainer, Ingo und Torsten (die Anfangsbuchstaben der Vornamen der Herrschaften bilden übrigens den Bandnamen von THE FRITS) schnell national und international einen mehr als ausgezeichneten Ruf. Auf der „The Greatest Frits“ finden sich eine Auswahl aus den 5 längst vergriffenen Alben der Band aus der Zeit von 88 bis 94, welche nachhaltig demonstrieren warum die Wattenscheider auch heutzutage noch so ziemlich allerortens als die „deutschen SPECIALS“ gehandelt werden. Das fängt schon beim Cover an, welches eine gelungene & offensichtliche Hommage an das Layout der ersten LP der Helden aus Coventry ist. Das imaginäre SPECIALS-Seal-Of-Approval verlieh den Herrschaften übrigens bereits Sir Horace Gentlemann, der auf der hier ebenfalls enthaltenen und vom 94er „Not Enough For You“ stammenden Version von „Concrete Jungle“ sogar bereitwillig den Bass zupfte. Daneben hat auch noch die ein oder andere SPECIALS Coverversion ihren Weg auf diesen Tonträger hier gefunden. Ein repräsentativer Querschnitt durch das bisherige Werk der Kollegen, welcher sich immerhin über mehr als 30 Jahre erstreckt, der für noch Uneingeweihte sicher ein ziemlich optimaler Einstieg ist. Mit 22 Songs in fast 80 min is die Platte dazu noch bis zum Anschlag gefüllt mit genialer Mucke. (Pork Pie) -Basti-

hier geht es zur Facebook-Seite der FRITS...

und hier zur Facebook-Seite von Pork Pie...