MovementfoolsWiederveröffentlichung des dritten Albums der dänischen Modpunk-Institution, die dazu antritt, die Ideale von Karl Marx und Rosa Luxemburg mit denen der Mod-Bewegung zu versöhnen, was ja wenn man ehrlich ist, aufgrund der ureigenen Konsum-Verliebtheit der Mods nicht unbedingt auf der Hand, oder von mir aus auch in der geballten Arbeiterfaust liegt. Trotz der zugegeben stets auch deutlich vorhandenen sozialkritischen Aspekte dieser Jugendbewegung. Ist wahrscheinlich, neben dem starken Punk-Einfluss der Frühzeit, auch einer der Gründe, warum sich die Band seit ihrer Gründung in Punk-Kreisen stets größerer Beliebtheit erfreute als in der Modszene. Auch wenn sich die Dänen selbst inzwischen doch mehr als Soul/Mod Band begreifen. Wie dem auch sei, die „Fools Like You“ war auf jeden Fall das dritte Studioalbum der Anzugträger und ging nach dem, für die meisten Fans doch etwas enttäuschenden. Solo-Album von Herrn Scherfig, wieder deutlich stärker in Richtung der beiden Vorgänger. Auch wenn das Album mit dem Song „Monday Morning“ vergleichsweise verhalten startete, „versöhnten“ sich viele alte Fans durch diese Veröffentlichung wieder mit der Band. Retrospektiv würde ich sagen, dass die „Fools Like You“ wohl das bisher musikalisch ausgereifteste Werk von THE MOVEMENT ist und war. Zwar nicht mehr ganz so ungestüm wie zur Zeit des ersten Albums, findet die Platte eigentlich fast immer das richtige Mischverhältnis zwischen Melodie und Härte. Schöne Scheibe, auch wenn die Platte (die „Fools Like You“ wurde 2013 das erste mal veröffentlicht) gar nicht mal sooo alt ist. (Mad Butcher Classics / www.madbutcher.de) -Basti-

 

 

hier geht es zur Facebook-Seite von THE MOVEMENT...

hier zur Homepage der Band...

und hier zur Facebook-Seite von Mad Butcher Records...