Pisse, Kot, Ficken, Flecken in der Hose, YouPorn, Titten-Karussell ... in der Kölner Schule sind KNOCHENFABRIK und SUPERNICHTS als Rektoren gleichermaßen Vorbild und Einfluss. Die einen finden´s lustig. Die anderen machen gute Miene zum durchgeknallten Spiel. Die erste CD der Band hat mir mäßig gut gefallen. Diese hier ist besser. Auch wenn ich nicht glaube, dass ich sie öfter höre als nötig. Aber ich kann verstehen, dass da draussen eine Horde durchgedrehter Typen lauert, die hier neues Doping für wilde Nächte und fröhliche Wichsparties finden. 15 Songs, 15 Schritte auf dem Weg zur Klappsmühle. Aufgenommen im Kinderzimmer vom alten Haudegen Daddy Memphis, der in den frühen Tagen des PLASTIC BOMB ein gern gesehener Weggefährte war und uns des öfteren mit Worten und Taten zu Lachkrämpfen animierte. Grüße an den ollen Daddy an dieser Stelle ! Ihren KNOCHENFABRIK-Punkrock lockern GLÜCK UMSONST mit Reggae-Einlagen auf. Manchmal denkst man sich: "Sind die nicht langsam zu alt für so´n Schabernack?". Und dann lacht mich das eingerahmte Porträtfoto von Claus Lüer an, das in meiner Gallerie direkt neben Berti Vogts und dem unbekannten Affen hängt, und ich kenne die Antwort. Micha.- (www.subwix.de.vu / www.nebula-fuenf.com)