- Trainingsbesuch und Stadionführung für Fans und Band am 13.11.
- Anti-Flag Eishockey Fan-Match in der Lanxess Arena
- limitierte Eishockey-Jerseys von Warrior Clothing


Punkrock und Sport, passt das zusammen? Wenn es nach Swen geht, dann lautet die Antwort ganz klar: JA ! Wenn ihr ANTI-FLAG fragt, dann bekommt ihr dieselbe Antwort. Und hier ist ausdrücklich nicht von Taschenbillard als Sport die Rede, sondern von Eishockey. Die Eastpak „Gutmenschen“ Antidote Tour reist bereits seit Anfang Oktober mit ANTI-FLAG und ALEXISONFIRE im Gepäck durch Europa und steuert diese Woche mit lautem Trommelwirbel auf einen Höhepunkt hin, dem die Aufmerksamkeit der Medien sicher sein dürfte: Am 13. November macht die Tour im Kölner E-Werk halt. Vor Konzertbeginn gibt es für Band wie Fans jedoch eine besondere Überraschung: ANTI-FLAG, ihres Zeichens begeisterte Eishockey-Spieler, werden zusammen mit ein paar ausgewählten Anhängern die Kölner Haie besuchen, einen Blick hinter die Kulissen des DEL-Clubs werfen und jede Menge Eishockey-Luft schnuppern.
Ein bisschen Werbung könnte auch der „Scheisse vom Dom“ ganz gut tun. Denn die rheinischen Frohnaturen belegen zur Zeit nur den zehnten Platz in der Eishockey-Bundesliga (von 15 Teams). Ort für das Aufeinandertreffen der Kölner Loser-Truppe mit den amerikanischen Polit-Punks ist die Lanxess-Arena, in der sich die Domstädter am 13.11. mit einem Abschlusstraining auf ihre abendliche Niederlage gegen den Spitzenreiter Berliner Eisbären vorbereiten.

Nach dem Haie-Training steht ein Spaß-Match auf dem Programm, bei dem ANTI-FLAG mit ihren Fans im Rund dem Motto fröhnen werden: „Drop Pucks, Not Bombs“. Laut insider-Informationen wurde die Akkreditierung von George W. Bush für dieses Match abgelehnt. Passend zu diesem Anlass sponsort die Firma Warrior Clothing ein auf 20 Stück limitiertes Eishockey-Jersey im ANTI-FLAG Design. Die zugegebenermaßen wirklich sehr schicken Jerseys werden vor dem Fan-Spiel von den Musikern signiert und anschließend an die Anhänger verschenkt (wer nett fragt, kriegt sicher auch eins ohne peinliche Autogramme...). Sie sind im Handel nicht erhältlich.

Die Teilnehmer des mittäglichen Events am 13.11. werden lediglich über Gewinnspiele ermittelt.
So verlost das Eishockey-Fan-Magazine VISIONS zwei Karten im Zuge hier:
http://www.visions.de/news/11982/Anti-Flag-Punks-On-Ice

Weitere Informationen zu der Aktion finden sich hier:
http://www.anti-flag.com
http://www.haie.de