Helfen mit Unterwäsche? Rilrec und ein Unterwäschewebshop machen das möglich.

Für eine Benefizaktion haben das DIY-Punkrock-Label RilRec und der Webshop für faire Unterwäsche Sexyandfair.de eine limitierte Auflage von Shirts und Unterhosen mit einem Kunstdruck bedruckt und verkaufen diese nun zugunsten des Frauenhauses Oberhausen.

 

 

 

Das autonome Frauenhaus in Oberhausen unterstützt Frauen auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben. Frauen und Kinder bekommen Information, Beratung und wir bieten ihnen Freiräume und Schutz an.

Um dies leisten zu können brauchen sie Geld, denn leider gibt es für Frauenhäuser in NRW immer noch keine verlässliche und bedarfsgerechte Finanzierung der Arbeit. Sie fordern daher seit langem von der Landesregierung ein Ende der Tagessatzfinanzierung, die den Opfern die Kosten für Gewaltfolgen auflädt. Sie kämpfen seit Jahren für eine Finanzierung der Frauenhäuser, die es uneingeschränkt allen Frauen ermöglicht, kostenfrei bei uns Zuflucht zu finden. Es werden immer wieder Frauen aufgenommen, die keinerlei Anspruch auf Sozialleistungen haben und völlig mittellos sind, z. B. Migrantinnen, die aufgrund ihres Status vom Sozialleistungsbezug ausgeschlossen sind.

Bei dem Kunstdruck handelt es sich um einen „Muschikunst“-Entwurf der Duisburger Tätowiererin, Künstlerin und Feministin Giogio (jurassictattoos.de), die sich seit vielen Jahren für politische und feministische Themen und Aktionen engagiert.

Selbstverständlich sind die Teile aus Bio-Baumwolle, fair gehandelt und produziert und GOTS-zertifiziert.

Der gesamte Umsatz aus dem Verkauf der Teile wird dem Frauenhaus Oberhausen e.V. gespendet. Alle Kosten werden von RilRec und Sexy and Fair getragen, die Unterhosen wurden vom Hersteller Albero zum Herstellungspreis zur Verfügung gestellt.

Shirts erhältlich bei rilrec-shop.de

Unterhosen erhältlich bei sexyandfair.de