Trashfilmkultur und Punk - gehört für mich seit Anbeginn meiner Zeit zusammen wie Sid + Nancy, Bonnie + Clyde, Plastic + Bomb. In den 80ern schossen die Punkerbanden Bösewichte in Trashfilmen genauso aus dem Boden wie die Punk Bands. An wievielen Sonntagen habe ich schon zu Tromafilmen jammernd im Bett gelegen und meinen Kater des Vortags auskuriert. Ich weiß es nicht aber ich liebe Trashfilme. Der Beweiß das man mit wenig Mitteln und viel Fantasie etwas unterhaltsames schaffen kann. Genau wie Punk eigentlich. Der Glaube das man selbst etwas erschaffen kann, was wiederum andere begeistert und vielleicht animiert selbst etwas eigenes zu starten. Der Lawineneffekt mit großem D.I.Y. Faktor lässt sich auf beide Genres mühelos projizieren.

Es gab so einige große Revivals in der Filmgeschichte, Fantasy, Superhelden, Untoten-Apokalypsen und auch die Hommage an die trashige Filmkultur! Coole Sprüche, großartige Helden und jede Menge Blut und Gedärme. Evil Dead + Braindead dürften mit die bekanntesten Vertreter des Genres sein... Wenn ich zurück denke beeinflusst mich diese Art von Unterhaltung schon mein ganzes Leben, länger als Punk. Angefangen mit: Knight Rider und Bud Spencer, kamen irgendwann Beavis und Butt-Head und Slasherfilme mit Freddy Kruger, Jason Vorhees, Leatherface + Konsorten hinzu. Hauptsache dumm und blutig und „dumm“ ist in diesem Falle auf keinen Fall abwertend, mehr wie eine Art "Ultra Hardcore Siegel" die größte Auszeichnung der Welt, gemeint... Ich kann bis heute immer wieder über Tyrannosaurus Rexe lachen, bin der festen Meinung, dass wenn man die Protagonisten in einem Witz durch Pferde ersetzt, der Witz noch lustiger wird und ich merke immer wieder, dass sich in meinem Wortschatz ständig Filmzitate aus großen Filmklassikern wie „Masters of the Universe“ oder „Roboter der Sterne“ sowie den Simpsons einschleichen. Auf jeden Fall erlebt die Trashwelle ein herrlich schräges längst überfälliges Revival: Iron Sky, Rubber, Sharknado, Turbo Kid, Angry Video Game Nerd, Kung Fury (der übrigens am 28.5.2015 auf Youtube Weltpremiere feiert) Und das macht die Welt ein bisschen besser, zumindest für mich. [...]

 

Oft glaubt man ja, man hat schon alles gesehen was diese verrückte Welt zu bieten hat und der filmische Supertrashdrops ist gelutscht. Man glaubt schon alles gesehen zu haben, doch dann kommen aus irgendwelchen dunklen Ecken diese Typen gekrabbelt, die noch eine verrücktere Idee haben und einem fällt einfach nur der Unterkiefer runter. Diese Momente in denen sich ein debiles Grinsen breit macht, man mit großen Augen wie ein kleines Kind zu Weinachten vorm Bildschirm sitzt und ein obskures Stoßgebet nach dem anderen, an den alten Gott Chutulu schickt, mit der flehentlichen Bitte, lang genug am Leben zu bleiben um das noch erleben zu dürfen. Genauso ein Moment ereignete sich bei mir vor ein paar Tagen:

Nichtsahnend sitze ich vorm Rechner, nerve meine Facebook Freunde mit irgendwelchen belanglosen Statuskommentaren, da  stoße, über eine italienische Seite, auf den Trailer einer verrückten Truppe von Filmfreaks die dem cineastischen Wahnsinn ein neues Kind schenken wollen, es hört auf den schönen Namen:

 SKY SHARKS

Nazi-Zombies die auf fliegenden Haien, die Welt unsicher machen! WHAT THE FUCK??? Der Plot ist so grandios das ich ihn einfach mal von der Sky Sharks Seite übernehme:

„Ein Geologen-Team legt tief im Eis der Antarktis eine Höhle frei, wo sie ein noch intaktes Nazi-Labor entdecken, in dem man anno dazumal modifizierte Haie - natürlich zu Welteroberungszwecken - gezüchtet hat, die zu fliegen in der Lage und deren Reiter genetisch mutierte untote Super-Menschen sind. Eine Taskforce aus reanimierten, in Vietnam gefallenen US-Soldaten - die Dead Flesh Four - wird zusammengestellt, um die Erde vor dem sicheren Untergang zu retten.“

Hinter SKY SHARKS stecken die Brüder Marc und Carsten Fehse, die mit 3 Freunden eine Kickstarter Kampagne ins Leben gerufen haben, die es in sich hat. Sie sammeln 75.000 Euro um diese Ausgeburt der Hölle realisieren zu können. Neben grandiosen Effekten bekommt man im Trailer auch einige Stars geboten und so darf man neben einem wunderbar spielenden Ralf Richter (Bang Boom Bang) auch noch Lynn Lowry (Crazies), Cary-Hiroyuki Tagawa (Mortal Kombat), Robert LaSardo (Leon der Profi), Tobias Schenke (Harte Jungs) sowie, haltet die Hüte fest, Michaela Schaffrath als super fiesen Nazi-Zombie bewundern. Der Teaser is knapp 5 Minuten lang und neben Zombie Attacke auch noch Flugzeugkatastrophe. Die Charaktere kommen einem familiär vor. Man kennt diese Art von Typen aus dem echten Leben oder eben aus Filmen. Sie erzählen, ähnlich wie bei LOST, kurze Geschichten die später hoffentlich noch verfeinert werden. Nie hat man den Eindruck hier wird billiges Exploitation Kino gemacht allerdings wird ihm hier zu genüge gehuldigt, in etwa wie Robert Rodruigez es mit Machete getan hat. Sharknado war unterhaltsam aber die Effekte waren oft grottenschlecht, die Effekte die der Sky Sharks Trailer zu bieten hat sind allerdings durchweg auf Hollywood Niveau und die Versicherung des Filmteams nicht nur auf Computereffekte zu bauen sondern auch auf handgemachte Kost zu setzen, lassen mein Herz höher schlagen... Denn mal Hand auf's Herz so schön auch Filme wie Sharktopus, Transformers oder Star Wars Episode 1-3 sein mögen, zu viel Computer sieht oft billig aus und haben, um es mal so zu sagen, Star Wars den ganzen Charme genommen den die Filme mit den Puppen aus den 70ern hatten. (Wobei Jar Jar Binks vermutlich auch als Puppe unerträglich gewesen wäre)

Ihr merkt schon ich bin Feuer und Flamme und rede seit Tagen von fast nichts anderem mehr, aber aus gutem Grund:

Das Video auf der Kickstarter Seite gibt neben 4 Minuten 36 Sekunden „Is nich dein Ernst“-Maulsperre, einen sehr schönen Einblick in die Produktion. Man merkt Regisseur Marc Fehse schon während er seine Filmidee vorstellt an, das er jemand ist, der den Film nicht aus irgendeinem Grund macht. Nein man, der Typ liebt diese Art von Filmen... Also wieso um alles in der Welt sollte er es versauen, und irgendeinen halbherzigen Scheiß abliefern? Peter Jackson war schließlich auch die beste Regie für „Der Herr der Ringe“, weil er fast schon besessen von Tolkiens Büchern an die Sache heranging. Hier wird deutsche Kinogeschichte hoffentlich ein für alle Mal umgeschrieben und aus Keinohr-Hasen werden zukünftig noch häufiger Zombie-Nasen.

Der blutrünstige Teaser verspricht viel und setzt die Messlatte verdammt hoch. Der Film soll in Deutschland und Canada gedreht werden. Ich für meinen Teil kann es kaum noch erwarten!

So genug gequatscht schaut's euch selber an:

Hier geht’s zum Sky Sharks Teaser:

https://www.youtube.com/watch?v=WuEdhdo6LNc&feature=youtu.be

Und hier könnt ihr die Jungs auf Kickstarter unterstützen:

https://www.kickstarter.com/projects/168690333/sky-sharks#