Agathocles-splitHmm...es ist seit langen Jahren Usus, das an Plattenproduktionen oftmals mehrere verschiedene Record - Labels beteiligt sind. Neu ist für mich allerdings, dass es Bands wie DISORDER gibt, die drei neue Songs gleich auf zwei Split Platten mit zwei unterschiedlichen Bands veröffentlichen. Wobei „neu“ nicht ganz richtig ist, denn die Aufnahmen stammen immerhin auch schon von 2012. Erst vor ein paar Monaten  war eine Split 12“ mit einer neuen unbekannten (guten) italienischen Band erschienen, während nun dieselben drei Songs auf einer Split 10“ mit den belgischen AGATHOCLES erscheinen. Wie auch immer, die drei neuen DISORDER Songs halte ich nach wie vor für passabel, denn sie spielen nach wie vor ihren typischen chaotischen Chaos-Punk für den man DISORDER liebt, auch wenn die Songs hier nicht mehr die Qualität der alten Platten erreichen. Trotzdem gefallen mir die Songs recht gut, was ich ebenso auch von den vier Songs der Belgier sagen kann. AGATHOCLES gleichen sich auf dieser Split 10“ nämlich sehr der Spielweise von DISORDER an. Die Geschwindigkeit wurde gedrosselt, es wird dem Chaos-Punk gefrönt und mit einem guten Schuss Grindcore-Gesang veredelt. Die AGATHOCLES Songs sind ebenfalls neueren Datums (2013/2014). Fazit: man muss nicht immer das edle High-End Produkt haben, es muss nicht immer das glattgebügelte Power-Paket sein. Es geht auch eine Nummer chaotischer. Und dann freut man sich über solche Platten wie diese. Helge
(Power It Up Records)

hier geht es zur Facebook-Seite von AGATHOCLES...

hier zur Facebook-Seite von DISORDER...

zur Facebook-Seite von Power It Up Records...