Am 27. und 28.122013 steigt wieder das alljährliche „Punk im Pott“ Festival in der Turbinenhalle Oberhausen. Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein paar Überraschungen. So wurde zum Beispiel das Line-Up der „Festival der Volxmusik“ Tour für ein einziges Konzert reaktiviert: ABSTÜRZENDE BRIEFTAUBEN, MIMMI`s und SCHLIESSMUSKEL. Es muss um 1990 herum gewesen sein, als die 3 Bands zusammen die gerade wieder vereinigte Republik bereisten.

SCHLIESSMUSKEL sind seid etlichen Jahren nicht mehr aufgetreten. Sänger Schlaffke und Schlagzeuger Techt sind aber heutzutage als ZWAKKELMANN unterwegs. Ich stellte Schlaffke ein paar kurze Fragen zum bevorstehenden Auftritt.

 

Wie kommt es, dass SCHLIESSMUSKEL einen Auftritt beim „Punk im Pott“ spielen werden?
Alex fragte nach, ob wir Lust hätten, beim Festival der Volxmusik-Revival mit den ABSTÜRZENDEN BREIEFTAUBEN und den MIMMIS im Rahmen des Punk im Pott-Festivals aufzutreten. Da ja zur Jahreswende 2013/2014 unser 30-jähriges Bühnenjubiläum ansteht, brauchten wir nicht lange zu überlegen und sagten zu.

Wie liefen die Proben? Seid ihr eingerostet? Oder sitzt das alte Zeug fest wie Gicht in den Knochen? Habt ihr euch gut verstanden?
Die erste Probe war entsetzlich! Techt litt an einem Hörsturz, ich war grausam verkatert, während Ede und Böckler erst mal eine halbe Ewigkeit an ihren Instrumenten und Verstärkern rumfummelten. Nix klappte und wir mussten schnell feststellen, dass wir doch ganz schön eingerostet waren. Aber nach ein paar Liedern kam der D-Zug doch in Fahrt. Mittlerweile läuft`s ganz ordentlich. Wir verstehen uns prächtig. Vielleicht auch deshalb, weil wir keine großen Ambitionen hegen. Da kommt sicher auch ein bisschen Altersmilde in jedem von uns auf. Die Proben dauern heutzutage länger als früher, weil wir zwischendurch viel über unsere Krankheiten und kleinen Zipperlein quatschen müssen. Hoffentlich sind wir alle auch richtig fit am 28. Dezember.

Von welchen Platten werdet ihr Stücke spielen? Hauptsächlich frühe oder spätere?
Wir werden einen Mischmasch aus allen SCHLIESSMUSKEL-Phasen spielen, wobei der Fokus doch eher auf den ollen Kamellen liegt. Von „Rita“ über „Sehet, welch ein Mensch“, „Alphabet der Mafia“ bis hin zu „Wer weiß warum?“ und „Der lustige Bocholter“.

Seid ihr ein bisschen nervös wie ihr ankommen werdet? Vielen von den jüngeren Punks ist SCHLIESSMUSKEL nicht mehr unbedingt ein Begriff. Die haben heute andere Bands.
Ich denke, es wird schon ein bisschen Nervosität aufkommen. Uns fehlt mittlerweile als Band ja doch ein wenig die Routine, auch wenn Techt und ich viel mit ZWAKKELMANN unterwegs sind. Aber SCHLIESSMUSKEL ist eben doch `ne andere Konstellation. Nichtsdestotrotz werden in der Turbinenhalle sicher Leute im Publikum sein, die uns sehen bzw. hören wollen und unterstützen werden. Und zwar nicht nur alte Säcke und Säckinnen.

Gibt’s wieder nen Auftritt im Schlafanzug, so wie früher?
Nee, der bleibt schön zu Hause. Ich hatte eigentlich vor, Axl Rose-mäßig mit Stirnband und hautenger Leggings von links nach rechts über die Bühne zu rennen. Davon mal abgesehen, ich freu mich schon drauf, endlich mal wieder ohne Gitarre auf der Bühne zu stehen und mich lediglich auf`s Singen zu konzentrieren.

Bleibt die Reunion wie immer eine „einmalige“ Sache? Oder wird da mehr draus?
Bisher ist nur der eine Auftritt beim Punk im Pott geplant.

Viel Erfolg. Wir sehen uns in Oberhausen !
Micha.-


P.S.: TICKETS fürs Punk im Pott 2013 gibt´s auf www.punkimpott.de