Nachdem vor einigen Tagen ein Video der al-Qaida im Internet aufgetaucht ist, in dem der Bundesrepublik mal wieder mit Terroranschlägen (speziell vor der Bundestagswahl) gedroht wird, hat das amerikanische Außenministerium US-Bürger in der Bundesrepublik zur Vorsicht aufgerufen!
US-Terror...äh...Touristen sollten sich „verstärkt ihres Umfelds bewusst sein“ und sich unauffällig verhalten- was auch immer das heißen mag. Geht man doch davon aus, dass Deutschland dieser Tage grade wegen dem Oktoberfest ein beliebtes Reiseziel darstellt.
Des weiteren wird dazu geraten, die Nachrichten zu verfolgen und bei Besuchen von öffentlichen Plätzen oder etwa bei der Hotel- und Restaurantwahl das "Ausmaß an vorhandener Sicherheit" zu beachten.
Der Reisehinweis gilt bis zum 11. November und ist ausdrücklich keine „Reisewarnung“, sondern eine Sicherheitsstufe darunter.
Weitere Reisehinweise wurden für Mosambik, Indien, Uganda, China, Mauretanien, Tansania, Mexiko, Honduras und China herausgegeben.

Schlauer als alle Anderen und selbstverständlich auch besser informiert ist natürlich die BILD-Zeitung. Unter Berufung auf Sicherheitskreise berichtete das Fachblatt für Eliteschüler und Manager von „einer möglichen Bedrohung startender oder landender Passagierflugzeuge an deutschen Flughäfen durch Terroristen“. Laut BILD gibt es neue Geheimdienst-Warnungen vor Anschlägen mit Boden-Luft-Raketen. Besonders ins Visier der Terroristen geraten sei der Frankfurter Flughafen. Welches von den beiden Frankfurten genau gemeint ist, lässt die Zeitung leider offen.

Plastic-Bomb empfindet es als Unverschämtheit, dass sich mal wieder nur um die Sicherheit der amerikanischen MitbürgerInnen Gedanken gemacht wird und die armen Deutschen mit ihrem Risiko im Regen stehen gelassen werden.
Daher einige Sicherheitstipps von unserer Seite, die gerne noch ergänzt werden können.

-Beim Schnorren auf öffentlichen Plätzen ist Vorsicht geboten. Haltet euch fern von Menschen, die in Flickenteppiche und Indianerfedern gehüllt unschuldige Panflötenmusik machen...alles Tarnung!!

-Lasst euch nicht von italienischen Fahnen vor der Pizzeria täuschen! Laut zuverlässigen Quellen sind die allermeisten Pizzen in Deutschland in der Hand von Schläfern und Mitgliedern von Terrornetzwerken!

-Achtung: Es hilft niemanden wenn ihr wieder in Kleinstgruppen mit eurem Kasi unter dem Arm durch Karstadt lauft und in der Samsonite-Abteilung anfangt rum zu schreien, dass hier Leute ihre Koffer unbewacht rumstehen lassen hätten! Falls euch wirklich was verdächtig vorkommt, sprecht das Verkaufspersonal an oder informiert die Polizei. Alle Andere wäre Panikmache!

-Nehmt die Warnhinweise der Polizei ernst! Am Düsseldorfer Hauptbahnhof haben wir bereits Polizisten mit Maschinengewehren beobachtet. Fragt einfach mal nach, was ihr noch für eure Sicherheit tun könnt...Die Polizei ist dein Freund und Helfer!