Das Jahresende rückt näher und wir schließen uns dem kollektiven Wahnsinn der Retrospektiven an! Wer die Schnauze noch nicht voll hat von Hit-Listen, Rückblicken und Widerholungen kann sich gern an unserem Redaktions-Jahresrückblick erfreuen.

Ein Teil der Plastic Bomb Redaktion benennt die 5 LPs bzw CDs, die sie/er sich in 2014 geschossen und am meisten drüber gefreut hat. Aus welchem Jahr die VÖ stammt, ist dabei nicht erheblich.

Fühlt euch eingeladen, eure Top 5 im Kommentarfeld aufzuzählen!

Helge

HAPPY EVERY AFTER "s/t" 12".
Ist zum Jubiläum von X-MIST Records die 100. Veröffentlichung, wobei es sich hier um eine Wiederveröffentlichung der kurzlebigen Post-Punk Band von Armin von X-MIST mit Jason, dem amerikanischen Sänger von SOCIAL UNREST. Damals waren sie ihrer Zeit im Fugazi-Stil der Zeit weit vorraus. H.E.A. stehen für das Anspruchsvolle im Punk Rock. Ich liebe diese Songs.

CASTRO „s/t“ 7


Erstes musikalisches Lebenszeichen von CASTRO aus Norwegen, wo alle Bandmitglieder früher in bekannten Bands gespielt haben. Und sie können es immer noch. Nix retro, sondern ausschließlich aktuell und gut. An diesen Menschen hängt mein Punk Rock Herz. Hier bin ich vorsätzlich ein großer Fan von.

HYSTERESE „s/t“ LP
Diese zweite LP von HYSTERESE ist GOTT! Meine Güte, wie oft habe ich mir dir Songs von diesem neuen Album während des Urlaubs in Norwegen im Auto angehört?!?! Wunderbare Punk Rock Songs, wo mir vor allem die Melodien und diese unglaublich schönen gegensätzlichen Gesangspartien der Sängerin und des Sängers gefallen. Wunderbar! Ich könnte vor Begeisterung glatt meinen Schreibtisch umtreten!

MANLIFTING BANNER „Red Fury“ LP
MLB sind für mich sozusagen das politische Gewissen der Europäischen Festland-Punkszene. Sie haben es geschafft durch ihr Auftreten als auch durch die das Layout der letzten als auch der neuen LP einen großen Schritt nach vorne getan haben. Die neue LP ist voll fett aufgenommen und sprüht nur so vor Ideen.

NEIGHBORHOOD BRATS „Recovery“ LP
Dies hier ist eine meiner aktuellen Lieblingsbands, deren Platten ich allesamt sehr gut finde. Einige der Songs von NEIGHBORHOOD BRATS aus Kalifornien verehre ich regelrecht, weil die Musik so hammermäßig geil ist. Für mich persönlich  gehört diese LP bereits jetzt zu den besten Platten des Jahres 2014!

 

KNUT

LA FLINGUE discografia3maxis CD (TODOSANAREC.))
Dies sind einfach die ersten 3 EPs von LA FLINGUE auf einer CD. Ist sogar mal was, was ich für die Bombe in diesem Jahr besprochen habe. Zu dem konnte ich die Band in diesem Jahr live sehen und beides hat sich sehr gelohnt.

CRIPPLED FOX first two years TAPE (KNOCHENTAPES)
Extrem geile und vor allen schnelle Band aus Ungarn. Eine Kasi vollgepackt mit der kompletten "If i lived in venice beach" Scheibe plus diverse Split-Single Beiträge, macht zusammen 46 Songs. Thrash da shit ot of you!

THE HUMPERS euphoria, confusion, anger, remorse LP (EPITAPH) Ich mag THE HUMPERS schon seit vielen Jahren. Allerdings kannte ich die Band immer nur von irgedwelchen alten PUNK O RAMA Samplern und in diesem Jahr gab es die Gelegenheit für mich das Album zu kaufen und es hat sich gelohnt. Von der Mucke her, lassen es THE HUMPERS viel gemütlicher angehen.

BOOGIE NAZIS no coast
BOOGIE NAZIS, die wohl jetzt ihren Namen in BOOGIENAUTS geändert haben, sind die fetteste aktuelle SURF PUNK Band die ich kenne. Das "no coast" Album ist wohl ein digitales Album, wobei ich es auf einem TAPE mit noch mehr Songs der Band von einem guten Freund geschenkt bekommen habe. Sehr schnell, sehr wild und das Geile daran ist, sie sind auch noch sehr punkig. Song Tipp:"Lunch with Grandma"!

SICK OF IT ALL  last act of defiance LP (CENTURYMEDIA)
Micha hatte dazu schon ein sehr gutes Review geschrieben und wird sie vielleicht auch in seiner Best-Five hier haben, wer weiß? Ich liebe alle SICK OF IT ALL Alben (abgesehen vom death to tyrants Album), sie sind und bleiben für mich das Hardcore Fundament, auch wenn sie natürlich seit Jahren riesengroß und big in business sind. Aus musikalischer Sicht, machen sie aber alles genau richtig und bei der Platte scheppern auch die Texte mal wieder mehr rein. Zu dem ist dieses Album von meiner Liste hier, das einzige welches auch wirklich 2014 erschienen ist.

Ronja

Holograms-Forever Was für eine Platte. Düster, dramatisch, effektvoll und super harmonisch, dabei aber nicht tot-gemastert. Ein Hit nach dem Anderen, keine Schwachstellen, keine Längen. Hör ich praktisch jeden Tag.

She Past Away-belirdi gece LP Was bin ich dieser Scheibe nachgerannt. Die Band war in irgendeiner LastFM-Playliste, die ich an einem "sprecht mich bloß nicht an-Tag" mit Kopfhörern bei der Arbeit laufen hatte. Die LP hab ich bei irgendeinem Onlineshop für Kunst und Musik (oder so) aufgetrieben, inzwischen verkaufen wir sie selbst im Plastic Bomb Shop. Warum? Weil die der Hammmer is.

Night Sins-New Grave und Horror Vacui-In Darkness You Will...LP müssen sich leider einen Platz teilen, sind aber alle gleichermaßen großartig! Was soll ich sagen, ich komm von diesem Düstertrip nicht mehr runter. Ich lasse euch an meinem Glück Teil haben, ihr findet die LPs inzwischen bei uns im Shop. Großartig!!

Safewords s/t und Voight-Kampff s/t auch in einem Atemzug, macht nix, ist der gleiche Sänger, andere Band. Daniel meinte neulich über Safewords: "einzig legitime Joy Division-Nachahmer-Band" Soooo ganz würd ich das nicht unterschreiben. Aber ich würde sagen, das ist endlich mal ne Band, die diesen Joy-Division Vergleich echt verdient hat.

Intro5pect-Realpolitik! Die Scheibe ist von 2007. Micha hat mir dieses Jahr einen Stapel Platten geliehen (jaaa, sowas macht er!) mit dem Hinweis, dass er sich selbst nicht ganz erinnern kann, wo er die Scheibe her hat, sie aber was ganz außergewöhnliches ist. Ich hab inzwischen noch immer nicht mehr als die mp3 auftreiben können, hab sie frecherweise aber trotzdem in meine Album-Liste gepackt, ha!

Bestes Video: HWNP ?! Hat über Wochen und Monate für running gags und Wortwitze gesorgt, die bis heute nicht eingeschlafen sind. Danke Freed :-)

Micha,-

BEASTMILK - climax LP
Düsterer Postpunk Richtung BAUHAUS, SISTERS OF MERCY, JOY DIVISION und KILLING JOKE. Ihr merkt schon, 80s-Wavepunk ist angesagt. Super Sänger. Songs, die ins Ohr gehen. Auch live sehr gut.

AGGRESSORS B.C. - tone of the times LP

Die AGGRESSORS aus dem nordirischen Belfast servierten mir meine persönliche Musik für den Sommer. "The tone of the times", das passt also perfekt. Ich liebe diese Mischung aus Skinheasd-Reggae, Upbeat 2-Tone und Rocksteady !!! Die antifaschistische Band hat das Herz am richtigen Fleck und den perfekten Rhythmus im Blut.

BLANK PAGES - s/t LP

Wenn ich nachts betrunken nach hause komme, lege ich oft die LP der BLANK PAGES auf. Der  WIPERS-Postpunk der Band trifft dann genau meine Stimmung.

MOSKWA - Studio 1984 7"

Eine der wichtigsten Hardcore Punk Bands Polens mit den besten Aufnahmen. 4 Songs aus dem Jahr 1984, aufgenommen in Originalbesetzung ! Wilder, politischer, kämpferischer Hardcorepunk. Eine der besten Platten aus den Zeiten des Kalten Krieges.

JAYA THE CAT - more late night transmissions LP
Das ist ein mega guter Mix aus Punkrock und Reggae der Band aus Boston und Amsterdam. Sie enthält großartige Songs sind wie das absolut geniale "Closing time", "Thank you Reggae", "Hello hangover", das brillante "Night bus" und viele mehr. Die perfekte Platte um gute Laune zu kriegen ! Diese Platte ist relaxt und chillig und gleichzeitig punkrockig.

Basti

KALLES KAVIAR - Volume 6 LP
Trotz des zugegeben wirklich recht unkreativen Titels mit Sicherheit eine der besten Platten des vergangenen Jahres jedenfalls in meinen wenig objektiven Ohren. Die eidgenössische Ska- und Reggaekapelle mit dem vergleichsweise komischen Namen war Offbeat-Gourmets schon zuvor durch ihre kalten (im Sinne von cool!)Platten wohlbekannt, trotzdem ist die 6. Veröffentlichung der Schweizer für mich auf jeden Fall noch eine klare Steigerung zu vergangenen Taten.  Lohnt sich allein schon wegen dem Überhit „Emma Peel“. Ein Song, der so sehr in den Arsch tritt wie Diana Rigg in der Rolle der smarten Agentin aus der Reihe „Mit Schirm, Charme und Melone“ und dann noch dieser Refrain, einmal gehört und für immer im Kopf... Vorsicht, soll ja hinterher keiner sagen er sei nicht gewarnt worden...

DIRT ROYAL - This Is Now LP
Modsfrecher Parka-Punk von der Insel. Die britischen Gentlemen von DIRT ROYAL haben einfach ein fast schon perfektes Händchen, wenn es darum geht Texte mit Inhalt und Songs mit den richtigen Melodien zu schreiben. Die Abgeklärtheit der Mods trifft auf 77er Punk-Energie und soziales Bewusstsein. Wer neben THE JAM noch Platz im Plattenregal hat, sollte den Herren mal ne Chance geben.

THE BOYS - „Punk Rock Menopause“ LP

Knüpft musikalisch perfekt an die beiden wirklich guten Alben der BOYS an. Die „Punk Rock Menopause“ ist von vorne bis hinten einfach gut gemacht. Songwriting, handwerklich etc. pp. Der ein oder andere unverbesserliche Nörgler mag anführen, dass die Welt nun wirklich nicht gerade auf ein neues Album der Londoner Altherrentruppe gewartet hat. Fans der Herren BOYS sehen selbiges wahrscheinlich völlig anders und ich für meinen Spaß hab einfach Spaß an einer gelungenen Platte, deren Innovationsgrad zugegeben asymptotisch gegen Null tendiert.

AGGRESSORS BC - The Tone Of Our Times LP

Geile Mucke, geile Texte oder wie es Micha in seinem Review zu der Platte einst geschrieben hat:“Wer hier nicht tanzt, hat keine Beine!“ Ska und Reggae geht bei mir übrigens zu jeder Jahreszeit, da muss ich gar nicht erst auf den Sommer warten... Sympathische Band, lest das Interview in der aktuellen Ausgabe!

BLOODSUCKING ZOMBIES FROM OUTER SPACE - Toxic Terror Trax Music From The Post – Apocalypse CD / LP
Bereits das 5. Album der blutsaugenden außerirdischen Untoten von aus dem Weltall und immer noch keine Abnutzungserscheinungen an den Beißwerkzeugen oder gar aufkommender Verwesungsgeruch. Eine Platte, die wirklich bis zur Halsschlagader angefüllt ist mit blutigen Horror-Hits der brutal eingängigen Art. Songs wie „Kids Of The Apocalypse“ und „Forest Of Chernobyl“ begleiten mich schon das ganze Jahr über, und irgendwie sind die Mordsviecher auch nicht tot zu kriegen bzw. zu hören.

Daniel

DIE! DIE! DIE! – Swim LP
(Sounds of Subterrania)
Ach was soll ich sagen, in diese Band bin ich einfach nur schwerstens verliebt. Ich habe selten ein so unglaublich dichtes und drückendes Album mit gleichzeitig soviel verstecktem Popappeal, das natürlich keines ist, gehört. Einfach nur Wow!   

SAFEWORDS – s/t LP (P.Trash Records)
Wie bereits im Review in der #89 geschwärmt, genialer eiskalter Postpunk, der authentisch bis zum Gehtnichtmehr den Joy Division-Nerv trifft und schon ganz schön lange ständig auf dem Plattenteller rotiert.

FLUTEN – Splitter LP (Flight13 Records)
Zuerst bei einem guten Freund die Platte gehört, toll gefunden & trotzdem Angst vor Hipster-Faktor bekommen, dann glücklicherweise das beste Interview seit langem gelesen (PB#88) und dann auch noch live im AK47 & in HH gesehen. Love!

SVFFER – Lies We live LP (Vendetta)
Sie selbst nennen ihren Sound "Emogrindmotorcyclepopviolence", alle anderen hören vermutlich eine alles, wirklich alles wegblasende Mischung aus Crust HC, Metal, Powerviolence und ja, vielleicht ein wenig Grind. Wut aus tiefster Seele und dann auch noch sympathisch. Danke!

RVIVR – Live, Rote Flora Hamburg, 26.10.2014
Dritter Abend in HH, ganz schön dünnes Nervenkostüm, viele bekannte Gesichter vor Ort und dann auch noch Tourabschluss von dieser Band. Nicht zu beschreiben, Tränen der Freude!