Musik-Artikel

Wir haben Sonntag. Zeit zum Rumdösen, Ausnüchtern und für gute Mucke. Bei der Gelegenheit beschloß ich euch an dem Sound teilhaben zu lassen, der mich zur Zeit begeistert. Einiges ganz neu, einiges schon etwas älter. 5 Bands für jede Lebenslage ;-) Den perfekten Soundtracks zu einem faulen Sonntag liefert die sensationelle, junge Band THE TALKS aus England. Auf ihrer "Hulligans" LP weckt entspannter 2-Tone Sound und etwas Punkrock Erinnerungen an die SPECIALS und RANCID. Very british, grochgradig empfehlenswert. Auf dem Bett liegen, ne Apfelschorle in der Hand und "Modeern sub urban life" hören. Sonntags gibts nix besseres. Mehr Infos? HIER


Anarchopunk und Politpunk waren in den 80er-Jahren vor allem in England sehr groß. Es gab unzählige herausragende Bands wie die SUBHUMANS, CRASS, CONFLICT etc. Und es gab die INSTIGATORS, die sich textlich und inhaltlich diesem Teil der Punkszene zugehörig fühlten, die aber aussergewöhnliche, großartige Musik mit einem ganz eigenen Charakter machten. Heute sind 2 LPs von ihnen erschienen. Ihre erste und von mir überaus geliebte LP "Nobody listens anymore" (1985) und die LP "The blood is on your hands" mit ihrer ersten EP, Compilationtracks und sehr guten Demosongs. Im Folgenden könnt ihr meine ausführlichen Reviews lesen:

 

Sniffing Glue haben ihr 4. Studioalbum am Start. Plastic Bomb Records, Search for Fame Records und die Band freuen sich wie bekloppt, euch die EP "cold times" präsentieren zu können!!

Nun ist die Platte auch vollständig bei uns im Lager eingetroffen.
Vinyl, Cover, Downloadcode, Poster, Textbooklet und der Button für die ersten 50 Besteller_innen im Plastic Bomb Shop werden noch zusammengefügt, dann kann die Scheibe verschickt werden und wird pünktlich zum Releasetermin am 10.Februar bei euch eintreffen.

Die EP "Cold Times" gibt es im Plastic Bomb Shop in rotem (limitiert) und schwarzem Vinyl, optional im Bundle mit TShirt im neuen Band-Design.
Die offizielle Rezension findet ihr im Onlineshop, Hörproben gibt es HIER

Hier eine ausführliche Rezension: Plastic Bomb und Search for Fame präsentieren ein erneutes Lebenszeichen des nordrhein-westfälischen HC-Quartetts SNIFFING GLUE, dieses Mal in Form einer 8-Song-EP auf 12". Nachdem nun die letzte LP ganze 3 Jahre auf dem Buckel hat, meldet sich das 80s-Hardcore-Geschwader mit einem weiteren Tonträger zurück. Die Platte beweist, dass die Luft noch lange nicht raus ist. Ganz im Gegenteil: die neuen Songs pendeln erneut zwischen Melancholie („Taste Of Hate“), 80s Hardcore („Belushi“), gewohnten SNIFFING GLUE Songs („Cold Times“) und punkiger Aggression („Fear/Anger“).

Auch wenn wir wieder mal das Gefühl haben, dass das aktuelle Heft #89 grade erst das Lager verlassen hat, steht der Redaktionsschluss bereits wieder laut rufend und klopfend vor der Tür.

Wir haben uns mal wieder was Neues einfallen lassen: Ab sofort stellen wir jede einzelne Band, die einen Track auf der CD-Beilage platziert, im Heft kurz vor. Auf insgesamt 3 Seiten im Heft bekommt jede Band die Chance, etwas zu sich selbst zu schreiben, darauf folgt dann unser reguläres Review zur aktuellen CD/LP der Band.

Wer mit ihrer/seiner Band auf der CD-Beilage zum Plastic Bomb #90 vertreten sein möchte und damit zu ersten mal die Chance nutzen will, direkt im Heft erwähnt und vorgestellt zu werden, meldet sich bei ronja[at]plastic-bomb.de  Kosten tut das 12,50 Euro pro viertel Minute plus mwst.

Deadline für das Projekt ist der 18.Januar, lest euch dazu einfach diesen Text durch

Das Jahresende rückt näher und wir schließen uns dem kollektiven Wahnsinn der Retrospektiven an! Wer die Schnauze noch nicht voll hat von Hit-Listen, Rückblicken und Widerholungen kann sich gern an unserem Redaktions-Jahresrückblick erfreuen.

Ein Teil der Plastic Bomb Redaktion benennt die 5 LPs bzw CDs, die sie/er sich in 2014 geschossen und am meisten drüber gefreut hat. Aus welchem Jahr die VÖ stammt, ist dabei nicht erheblich.

Fühlt euch eingeladen, eure Top 5 im Kommentarfeld aufzuzählen!

Helge

HAPPY EVERY AFTER "s/t" 12".
Ist zum Jubiläum von X-MIST Records die 100. Veröffentlichung, wobei es sich hier um eine Wiederveröffentlichung der kurzlebigen Post-Punk Band von Armin von X-MIST mit Jason, dem amerikanischen Sänger von SOCIAL UNREST. Damals waren sie ihrer Zeit im Fugazi-Stil der Zeit weit vorraus. H.E.A. stehen für das Anspruchsvolle im Punk Rock. Ich liebe diese Songs.

CASTRO „s/t“ 7

Hier das 1995 erschienene Video der bis 2002 aktiven japanischen Kulttruppe um den durchgeknallten Sänger Saki, der damals auf Konzerten gerne mal die ersten Reihen mit einem selbstgebastelten Flammenwerfer in Schach hielt, oder mit Kettensägen ins Publikum lief, wenn er nicht gerade Konzertbesucher verprügelte...

hier geht es zur Vollbild tauglichen Version....

und hier gibt es das Debüt von Grubby Incest Stripper Mastitis (dafür steht die Abkürzung GISM auf dem 1. Album "Detestation")...

WINTER WAVEPUNK SPECIAL
Rechtzeitig zum Beginn der kalten Jahreszeit haben wir ein paar herausragende Wave-Punk-Scheiben an den Start gebracht. Unter anderem vom italienischen Label AVANT! und dem griechischen Label FABRIKA.

Beide Labels sind in Insiderkreisen für qualitativ exzellente Veröffentlichung bekannt, die hierzulande nur sehr schwer erhältlich sind. Aufgestockt wird unser Wave-Special mit anderen artverwandten Platten, die uns persönlich gut gefallen, bzw die wir euch echt ans Herz legen möchten.      Schaut einfach mal in unseren Shop

Beastmilk - climax LP / CD, Beastmilk - white stains on black wax 7", Beastmilk - use your deluge 7", Belgrado - s/t LP, Chelsea Wolfe - the grime LP+MP3 / CD, Chelsea Wolfe - apokalypsis LP+MP3 / CD, Cure - pornography LP, Dividing Lines - lonely in the crowd CD, Dream Affair - Endless Days LP, Holograms - forever LP + MP3 / CD, Holograms - holograms LP+MP3 / CD, Horror Vacui - In Darkness You Will...LP, Instinct Of Survival - Call of the blue distance LP, Joy Division - heart & soul LP, Lebanon Hanover - the world is getting colder LP, Lebanon Hanover - why not just be solo LP, the New Flesh - the absurd LP, Night Sins - To London Or The Lake LP, Night Sins - new grave LP, Nun - s/t LP + MP3, She Past Away - belirdi gece LP, White Hex - Heat LP

Es gibt schon wieder was zu gewinnen!!

Am Freitag den 5.Dezember spielen im Kulturverein Hirscheneck in Basel die Bands Marathonmann, the Gogets und Finder

Plastic Bomb verlost 2 Gästelisteplätze. Schreibt bis Montag den 1.Dezember eine Email an ronja[at]plastic-bomb.de mit dem Betreff "Hirscheneck ich komme".

Nennt direkt euren Vor- und Nachnamen, mit dem ihr +1 auf der Gästeliste stehen wollt. Viel Glück!

Mehr Infos zum Event gibts HIER

Feine Sahne Fischfilet haben ein neues Album am Start !! Veröffentlichungstermin des 3.Studioalbums ist der 23.Januar 2015, die Scheibe heißt "bleiben oder gehen" und erscheint natürlich bei Audiolith.

Wenn ihr auf "weiter lesen" klickt, könnt ihr euch das Teaser-Video zur LP/CD anschaun. Sehr gelungen, wie wir finden.

Wir vom Plastic Bomb freuen uns sehr, in der Präsentatoren-Liste zur Tour gelandet zu sein und im Plastic Bomb #89 (Ende November) ein ausführliches Interview zu veröffentlichen. Die Tourdaten lauten wie folgt:

Es ist mal wieder an der Zeit euch ein paar aktuelle, richtig gute Scheiben näher zu bringen. Sie gehören zur Zeit zu meinen persönlichen Favoriten und laufen sehr häufig bei mir zuhause. Vielleicht ist ja was Passendes für euch dabei. Viel Spaß !

1. HARDA TIDER / NIGHT FEVER - Split LP

Hardcore Explosion ! Zwei der besten skandinavischen Hardcorebands dieser Tage teilen sich eine LP - das kann nur verdammt krachen. HARDA TIDER kommen aus dem schwedischen Malmö und kreuzen in ihren Songs die Härte von POISON IDEA mit der Brutalität von DISCHARGE. Sie verpassten ihren 3 Songs einen harten Groove und singen auf Schwedisch. NIGHT FEVER sind eine selbstzerstörerische Maschine aus der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Ihre 3 Songs sind fast so wild wie ihre geniale "New blood" LP. Die 3 Songs bewegen sich nah an der Ekstase. Das gilt natürlich auch wieder für den durchgeknallten Gesang. K-Town Hardcore ! Das Coverartwork passt perfekt zur Hardcore Insanity beider Bands. Diese LP hat alles, was Hardcore braucht. Sie ist roh, wild, kompromisslos, robust, mit Attitüde und kommt von Herzen.
Bestellen:
LP: HIER

2. BABOON SHOW - early years 2005-2009 LP+MP3
Hand aufs Herz, wer die BABOON SHOW aus Schweden in den letzten Jahren einmal live erleben konnte, der dürfte schwer begeistert gewesen sein von der Präsenz und der Energie der Band. Deshalb ist es alles andere als ein Zufall, dass die Band in Deutschland inzwischen eine große Fan-Base besitzt und sich ihre Platten exzellent verkaufen. PLASTIC BOMB und KIDNAP MUSIC haben sich entschlossen endlich auch alte Songs der BABOON SHOW auf Vinyl zugänglich zu machen. Auf "Early Years" sind 17 Punkrock-Songs aus den Jahren 2005-2009 versammelt. Die Lieder stammen von den nur in Schweden auf CD veröffentlichten Platten "Don´t don´t don´t", "Pep talk" und "Betsy´s revenge". Kein einziges ist auf den bisher in Deutschland erschienenen LPs und CDs drauf. Viele kommen erstmalig auf Vinyl. Die LP enthält unter anderem die Hits "Boredom Boredom go away!", "Faster faster harder harder", "Heidi Heidi ho ho", "Pig of the year"... Positive Erwähnung muss noch was sehr schöne Artwork von Measy finden. Chic ! Die LP kommt in farbigem Vinyl + MP3-Code. Es gibt auch eine schwer limitierte Deluxe-Edition der LP in farbigem Vinyl + MP3-Code, Button, Poster und bedrucktem Beutel, die exklusiv im Plastic Bomb Shop erhältlich ist. Ein sehr sehr feines Teil ist das. Da müsst ihr aber fix sein. Insgesamt ist diese Platte eine wunderbare Ergänzung zu "Punkrock Harbour".
Bestellen:
LP (Deluxe Edition): HIER
LP: HIER

 

Unnnnnser Krisko!! Und seine Band! Jetzt werden sie berühmt :-) Hier seht ihr das offizielle Video von Spit Pink aus Bochum/Recklinghausen zum Sommerhit "bad dreams on ketamine"  das heute Nacht veröffentlicht wurde. Link zur Band

Save the Date ! Am Samstag den 4. Juli 2015 ist wieder Plastic Bomb Party im Druckluft Oberhausen.

Im Moment stehen weder Bands, noch der Eintrittspreis, noch das Rahmenprogramm fest. Aber ihr könnt euch die Party samt dem Lagerverkauf am Nachmittag gerne schon mal in den Kalender schreiben und in eurer Urlaubs- und Festival-Planung 2015 berücksichtigen.

Wir haben bereits mit der Planung begonnen und halten euch auf dem Laufenden

Ein Herz für Nerds...!! Passend zur Sommerzeit, in der scheinbar sämtliche Paket-Zustell-Firmen nur noch mit Urlaubsvertretungen arbeiten, haben wir uns was schönes überlegt:

Grundsätzlich werden bei Plastic Bomb alle Pakete so gepackt, dass die Ware sicher ans Ziel kommt. Da das so manchen Sammler_innen nicht reicht, führen wir ab sofort die Option "Nerd-Versand" ein. Für einen kleinen Aufpreis werden eure Sachen high-end verpackt, verklebt, gepolstert und versendet, so dass das Paket unbeschadet einen Atomkrieg überleben würde.

Im Klartext heißt das: Wenn ihr den Service in Anspruch nehmen wollt, bezahlt ihr 3,- Euro mehr für Materialien und Mehrarbeit, wir machen folgendes: Vinyl wird aus den Covern genommen, um Druckstellen zu vermeiden. Außer bei eingeschweißten LPs, die wollt ihr sicher im Original haben. Jedes Cover kriegt eine LP-Hülle. Die LPs werden in Luftpolsterfolie und Zeitung verpackt, zusätzich kriegen sie einen stabilen Karton, um abgestoßene Ecken und Knicke zu vermeiden. Anschießend versenden wir das Paket mit DHL. Wenn in eurer Region DPD der bessere Versanddienstleister ist, schreibt das gern ins Kundenfeld der Bestellung. Alle Infos nochmal im Onlineshop

Plastic Bomb präsentiert: das Kein Kultur Festival in Bonn am 5.September im Pantheon ! Infos zum Festival gibts HIER

Die Veranstalter schreiben: Wir sind ein kleines, unkommerzielles DIY-Festival in Bonn, dass nach dem Ende der Rheinkultur gegründet worden ist und dieses Jahr zum vierten Mal stattfinden wird.

Wir freuen uns auf:
Love A
KMPFSPRT
Fucking Angry
Herr Berlin
Chaoze One
Idle Class

Was Andere über das Festival schreiben:

In der kommenden Woche erscheinen die beiden Misconduct (Schweden) Alben "Blood On Our Hands“ (2013) sowie "United As One“ (2004) zum ersten Mal überhaupt auf Vinyl. Jede Platte ist in drei verschiedenen Vinylfarben zu bekommen (je 167 Stück). Und als Schmankerl haben wir eine Siebdruck-Stoffbeutel-Version mit beiden Platten inklusive Poster, Drumstick, Guitar-Pick, durch Sänger Fredrik signiertem Lyric-Sheet & Aufklebern aufgelegt (60 Stück).

Misconduct kommen aus Kristnehamn (Schweden) und machen die Hardcore/Punk-Bühnen dieser Welt bereits seit 1995 unsicher. Detaillierte Band-Bio gibt´s HIER
Zu den Vinyls:
Je 500 Stück, davon je 167 Stück in folgenden Farben: Blutrot, Violett, Rot matt (Blood On Our Hands) sowie Weiß, Clear und Grau (United As One) Inklusive Bonus-Tracks, die nur auf Vinyl erhältlich sind „United As One“ kommt mit echten Konzertfotos von damals (2004) und heute (2014). Vorbestellungen der Vinyls HIER Ooooder ihr nehmt einfach am Gewinnspiel von Plastic Bomb und TrueTrash-Rec teil und gewinnt die beiden Scheiben! Schreibt dazu bis Dienstag den 8.Juli eine Email an gewinnspiel[@]plastic-bomb.de mit dem Betreff "Misconduct auf meinen Plattenteller!" Nennt bitte direkt eure vollständige Adresse, ihr kriegt die Scheiben direkt vom Label zugeschickt. Viel Glück!!

Ein weiteres Festival geht an den Start: Rocken am Brocken, 31.Juli bis 2.August am Gieseckenbleek der Gemeinde Elend -Nationalpark Harz. Alle Infos zum Festival bekommt ihr HIER

Plastic Bomb verlost 2 Festivaltickets, bzw lässt eure Namen auf die Gästeliste schreiben. Ihr könnt am Gewinnspiel teil nehmen, wenn ihr bis zum 10.Juli eine Email an gewinnspiel[at]plastic-bomb.de schreibt.

Betreff sollte "Rocken am Brocken" lauten, nennt direkt euren Vor- und Nachnamen für die Gästeliste und beantwortet folgende Frage: Auf welche Band beim "Rocken am Brocken" freut ihr euch am meisten?

Viel Glück!!

„The most improbable pop stars who emerged from one of the darkest, most violent places on the planet.“
Hier die UNDERTONES Dokumentation von Chris Wilson, welche am Freitag den 7. September 2012 erstmalig auf dem britischen Sender BBC4 lief, in voller Länge. Inklusive Interviews mit Bandmitgliedern und allem was sonst noch so dazugehört...

hier zur Vollbid fähigen Version...

Sehenswerte Dokumentationen zum Thema Punk und oder Skinhead gibt es ja wirklich zuhauf, wirklich gute Spielfilme zum Thema sind aber bis zum heutigen Tag leider doch eher die Ausnahme. Der Film „Good Vibrations“ schickt sich an diese doch recht große Lücke ein wenig zu schließen. Erzählt wird die Lebensgeschichte von Terri Hooley, DJ und Gründer des Plattenlabels „Good Vibrations“, der in den 70ern einen Plattenladen in Belfast aufmacht. In einer Zeit in der in Irland religiös motivierter Terror noch auf der Tagesordnung stand, wurde der kleine Laden von Terri zu einem der wenigen Orte in Belfast, wo sich Protestanten und Katholiken wenn sie aufeinander trafen ausnahmsweise nicht sofort die Schädel einschlugen. Als auch Irland schließlich 77 dem Punk anheim fiel, war der Gute sofort vom Virus infiziert und gründete sein Label „Good Vibrations“, welches dann Bands wie den UNDERTONES, RUDI, PROTEX und den OUTCASTS eine Heimat bot. Mein Lieblingszitat aus dem Film ist übrigens: "Mir wurde Belfast-Punk versprochen, aber das hört sich an, als ginge es denen zu gut". Wirklich ein sehr schöner und auch recht liebevoll gemachter Film, den ich jeder Zeit weiterempfehlen würde und welchen es inzwischen auch schon eine ganze Weile (seit August letzten Jahres) auf Blue Ray und DVD gibt.

hier zur Vollbild fähigen Variante...

25 Songs von der Creme de la Creme der 2-Tone Ära. Ursprünglich glaube ich von Chrysalis auf VHS veröffentlicht, inzwischen im Original natürlich längst vergriffen, wurde das Ganze vor über 10 Jahren noch mal remastert und auf DVD wiederveröffentlicht (ist meines Wissens aber auch schon länger ausverkauft, trotzdem falls ihr dat gute Stück irgendwo erblickt...). Gefunden auf dem You-Tube Kanal von Copasetic Boom, der sich anscheinend außerdem die Mühe gemacht hat große Teile seiner Plattensamlung online zu stellen (viele alte Reggae und Ska-Singles)...

hier zur Vollbild fähigen Variante...

Der Plastic Bomb Festival-Planner 2014 ist ein 32-Seiten Umsonst-Magazin in DinA 6, in dem alle Punkfestivals aufgeführt sind, die im Sommer 2014 statt finden.

Zu den Terminen gibt es massenhaft Infos zum Thema Anreise, Bands, Futter-Versorgung, was mitgebracht werden darf und was nicht und welche Insider-Tips die Organisator_innen sonst noch auf Lager haben.

Entstanden ist das Magazin in Kooperation zwischen der Plastic Bomb Redaktion und den Veranstalter_innen der Festivals.

Ihr findet es ab sofort in Kneipen, Konzertläden und (gegen eine Schutzgebühr von 5cent) in unserem Onlineshop

Auflage: 5.000 Stück. Wenn ihr beim Verteilen helfen wollt, meldet euch bei ronja[at]plastic-bomb.de , es gibt auch eine kleine Belohnung!

Aufgenommen auf der ersten US-Tour der Schweden (2011) von Mike Collins (der U-Tube Kanal des Kollegen bietet jede Menge lecker Live-Mitschnitte illusterer Kapellen (von den ANGRY SAMOANS bis VERBAL ABUSE), welche in der Gilman Street gespielt haben).

hier zur Vollbild tauglichen Variante...

und ein aktueller Clip...

hier zur Vollbild fähigen Version...

hier gibt es die Platten der Herren...

Jahrelang hab ich mich dagegen gesperrt, fand HipHop albern. Schlechter Style, dumme Attitüde, nervige Mucke. Zum Teil ist das auch immer noch so. Aber so ist das halt überall, wenn man hauptsächlich etwas vom Mainstream mitbekommt und weniger vom Underground. In letzter Zeit öffne ich mich etwas. Zum einen, weil es da draussen noch mehr als Punkrock geben muss ;-) Und auch weil es richtig gute linke HipHop-Texte und -Musik gibt. Oder Electro. Auslöser war der Auftritt von EGOTRONIC auf dem "Punk im Pott"-Festival 2013. EGOTRONIC liessen viele der dort spielenden Punkbands einfach alt aussehen. Satt und selbstzufrieden. EGGOTRONIC hatten klar, unmissverständliche Ansagen zu politischen Themen. Hier fand ich den Spirit und das Feuer, von dem andernorts längst nur noch Asche übrig geblieben war. Wer mehr erfahren möchte ist hiermit eingeladen einen Blick in der gerade erschienene PLASTIC BOMB #86 zu werfen, wo wie sowohl EGOTRONIC als auch CAPTAIN GIPS (empfehlenswert !) im Rahmen von Interviews ausführlich vorgestellt haben.

Ich war am Wochenende im AZ Mülheim beim legendären Frost Punx Festival. Vom Frost Punx hat man mal ne Zeit lang gesagt, dass man es besser in "Frost Crust" umbenennen sollte, inzwischen hat sich das LineUp wieder zum Punkigen gewendet.

Die Band, die ich am coolsten fand (aber nur, weil Pig Control abgesagt haben) war aber doch eher brüllig, ich meine "Geraniüm" aus Straßburg. Der Name der Band-Homepage ist schon mal super lustig, sie heißt the band not the plant, findet ihr HIER, die Rezension zur Split mit Finisterre von Micha DA

Und natürlich gibts noch ein Video für den ersten Eindruck, viel Spaß:

 

klein das verlngerte wochenende

Als kleinen Vorgeschmack auf das Ruhrpott Rodeo gibt heute beim verlängerten Wochenende die Band GIUDA. Eine Band aus Italien, die als Nachfolge der Glampunk-Band TAXI entstand (die übrigens auch sehr empfehlenswert und eine ganze Ecke rotziger sind). Diese hatten sich aufgelöst, nachdem eines der Mitglieder verstorben, und so formierten sich die Mitglieder nach einer Weile als GIUDA neu.

Der Sound erinnert an Rock’n’Roll aus den 70ern und 80ern mit Punkeinflüssen, die aber im Vergleich zu ihren Vorgängern ein wenig geringer ausfallen. Dafür produziert die Band Ohrwürmer und Singalongs, auf die ich mich bei Ihrem Auftritt auf dem Ruhrpott Rodeo schon freue.

Hier gibt’s den Song „Number 10“ und "Tartan Pants" von GIUDA.

 

Bisschen neue Mucke gefällig? Also richtig guuuute neue Mucke meine ich. Nicht das, was die ganzen Trottel hören. ;-) Ich hab mal wieder ein paar Plattentipps und Empfehlungen zusammen getragen, die es meiner Meinung nach verdient haben aus der Tonträgerschwemme hervorgehoben zu werden. Es ist ein bunter Strauß Melodien geworden. Welcome to my world.

1. Disco//Oslo - Disco//Oslo 7" + MP3
Disco//Oslo - First CD (+ Bonus EP)
Die Debüt-LP von DISCO//OSLO kam überall super an. Dies ist die CD-Version der LP. Und als Bonus ist dort die neue Single von 2014 mit drauf. Die Single kann man aber auch separat auf Vinyl kaufen. Es gibt sie noch, die richtig guten deutschsprachigen Bands. Man muss sie nur entdecken. DISCO//OSLO kommen aus Oldenburg/Hannover und machen an dem Punkt weiter, wo es bei Bands wie MUFF POTTER und TURBOSTAAT bergab ging. Wo sie seicht wurden und textlich zum Teil kryptisch. Bei DISCO//OSLO ist Energie drin. Hier werden die intelligenten, gefühlvollen und zum Teil nachdenklichen Texte noch mit Rotz, Aggressivität und Schnelligkeit rausgerotzt. Kritik wird reichlich geäussert. Am kalten Leben, am falschen Leben. Immer klischeelos. Ohne Pathos. Ohne Parolen. Es geht nicht um konkrete Themen und Fülle, sondern mehr um Gefühle. Unverständnis, Verzweiflung, Durchhalten. "Der Garten Eden ist geschlossen, auf unbestimmte Zeit". Mit dieser Meinung dürfte die Band nicht alleine sein. Jeder von uns kennt dieses Gefühl. Grandios ist der erste Track "Allesfresser", der mich sehr an DACKELBLUT erinnert. "Wenn jeder an sich selbst denkt, ist an alle hier gedacht". Auf der CD sind 14 Albumtracks + 4 Singletracks + der  Bonussong "Moderne Problematik". Das Artwork passt gut zur Musik. Die Single führt optisch, stilistisch und auch musikalisch/textlich den Weg des Albums fort. Die Songs gehen nach vorne, sie haben Ausstrahlung und paaren Melancholie mit einem Aufschrei gegen die Welt. Damit all die Scheisse verschwindet. Damit sich alles bessert. Natürlich findet man auch in diesen Songs ganz viel von MUFF POTTER und DACKELBLUT, von PASCOW, DÜSENJÄGER und TURBOSTAAT. Es ist nicht einfach in diesem Genre seinen eigenen Charakter zu formen. Denn überall stehen Wände, die bereits von anderen hochgezogen wurden. Ich mag die Stimmung, die von DISCO//OSLO transportiert wird. Vielleicht weil ich selbst oft zwischen Resignation, Wut und Melancholie pendele. Und ich mag den mehrstimmigen Gesang. Die Single kommt im Klappcover + Aufkleber + Downloadcode. Mega gut ! Micha.- (Antikörper Export / Kidnap Music /... / im PLASTIC BOMB Shop: www.mailorders.de)

True Trash, dahinter verbirgt sich eine Webseite, die gleichermaßen als Plattform für das Musiklabel True Trash Rec und als Online-Fanzine dient. Seit knapp 3 Jahren gibt es auf der Webseite sowohl Konzert- und Plattenreviews, als auch liebevolle Besprechungen und Startseitennews mit vielen Details, Bildern und eingebundenen Videos, aber auch die hauseigenen Label-Erscheinungen nebst Bandinterviews.

Musikalisch sind hier keine Grenzen gesetzt, Fabian und seine Freunde veröffentlichen, was ihnen auf den Plattenteller kommt und gefällt.

Bands wie Harry Gump, Neon Bone und Eastfield sind schon bei True Trash erschienen, wir sind gespannt was es als nächstes geben wird !

Die Webseite findet ihr HIER. Außerdem stellt Fabian uns eine ganze Reihe seiner Veröffentlichung zum Verlosen zur Vergügung ! Wir hätten da folgendes:

hier zur Vollbild tauglichen Variante...

für Freunde von NY-Hardcore und dergleichen äußerst empfehlenswert: http://hate5six.com/

 

Musik läuft bei mir ständig. Wenn möglich den ganzen Tag. Ich bekomme ohne Ende Platten zum Besprechen fürs PLASTIC BOMB Fanzine. Gutes, aber auch Schrott. Zudem kaufe ich mir auch noch etliche Platten. Wer hat gesagt Vinyl würde süchtig machen? ;-) Und ich entdecke immer wieder Perlen. Meine Begeisterungsfähig habe ich mir glücklicherweise immer bewahrt. Heute lasse ich euch einfach mal ein bisschen an dem teilnehmen, was sich zuletzt sehr häufig unter meine Plattennadel legte oder in meinem CD-Player schlich. 5 Plattentipps, here we go !

1. CATHARSIS - light from a dead star II 2xLP
Tiefer, dunkler, bedrohlich brodelnder Hardcore mit maximaler Intensität. Es ist beeindruckend wie wuchtig und tonnenschwer CATHARSIS ihre Soundwand bauen. Diese Songs sind aufgebaut wie das Leben. Mit Höhen und Tiefen, Schnelligkeit und vermeintlicher Ruhe, gezeichnet vom ewigen Kampf, betrieben von Aggressionen und auf den Boden gedrückt von ewigen Rückschlägen. CATHARSIS erschaffen ein episches Drama. Die Songs sind wild, dramatisch und kaputt. Aber sie nehmen sich auch Pausen, Auszeiten. Bis hin zu Reggaeparts, was aber nie verstört, sondern jederzeit wie selbstverständlich funktioniert. Ansonsten wird Hardcore kombiniert mit Dark Crust und dichten epischen Sounds. Manchmal etwas wie NEUROSIS. Die "Light from a Dead Star II." enthält ihre "Passion" LP, die Split LPs mit GEHENNA und NEWBORN. Außerdem hört man den letzten CATHARSIS-Song, den sie in ihrer letzten Aufnahmesession eingespielt, aber nie veröffentlicht haben.  Kommt in dicken Klappcover und großformatigem Booklet. Ein echtes Monument einer außergewöhnlichen, individuellen Band ! Micha.- (www.refusemusic.net / im PLASTIC BOMB Shop: www.mailorders.de)

Wie schon mehrfach erwähnt: ohne Wave geht derzeit garnix. Es gibt massenhaft akutelle Bands, die sich im traurig und düster sein gegenseitig überbieten, teils mit Elektroeinflüssen, teils ganz klassisch.

Zu den größeren Bands gehört in diesem Genre derzeit Beastmilk, eine Band die ich euch nur ans Herz legen kann. Im neuen OX (#112, erscheint am kommenden Donnerstag) gibts auch ein Interview mit der Band. Hier ein kleiner Eindruck:

Hier mal ein kleiner Wasserstandsbericht, auf welche Bands ihr euch lt unserer kleinen Umfrage zum Ruhrpott Rodeo 2014 am meisten freut. Die Top 3 sind: Terrorgruppe (546 Stimmen), ZSK (360 Stimmen) und Bad Religion (201 Stimmen). Ihr könnt HIER gern weiter abstimmen!

Was neu ist: zum ersten mal können wir im Plastic Bomb Shop auch Ticket fürs Rodeo anbieten, und zwar die Hard-Tickets für Sammler, Liebhaber und Leute, die Tickets aus dem Drucker zu Hause nichts abgewinnen können. Wie bei allen anderen Sachen nimmt der Shop 5,- Euro Porto, dafür gibts verschiedenfarbige Karton-Tickets. Abonenten vom Plastic Bomb Fanzine bestellen natürlich portofrei. 

Das Ticket gibts in 10 verschiedenen Varianten, es teilt sich in Ein- und Mehrtagestickets auf, mit und ohne Müllpfand, alles zu unterschiedlichen Preisen, schaut einfach mal HIER rein.

HAMBURGER ABSCHAUM - Der Name ist Programm ! Beim Plattenbesprechen bin ich über ihre CD gestolpert. Die heisst "Endlich" und ist voller Punk-Lebensgefühl. "Punkrock das heißt Öl ins Feuer - Bunte Haare, dicke Eier. Asozial und grenzdebil - Ja das ist unser Lebensziel." Könnte man ein Lebensmotto poesievoller in Worte kleiden? Und wenn die Bandmitglieder dann noch auf Namen wie "Schimmel" und "Assi" hören... perfekt. HAMBURGER ABSCHAUM, das ist räudiger Deutschpunk von ganz unten. Punk bedeutet hier hart zu feiern, sich nix gefallen zu lassen, Nazis zu jagen und stets den direkten Weg mit einer direkten Ansprache zu wählen. Das ist der rohe Charme von Hamburgs Strassen. "Gegen die Hetze, gegen Gesetze, für mehr Bauwagenplätze". Widerstandskultur wird hier ausdrücklich befürwortet. Nicht lange labern und alles 10x diskutieren, statt dessen einfach rausgehen und mit beiden Beinen ins Leben springen.

 

Es gibt immer wieder tolle Ausgrabungen alter Aufnahmen aus den 80ern. In diesem Falle stammen sie von THE CORPSE und wurden auf der "Fight against rules" LP zusammengefasst. Ich habe bei Youtube leider nur einen Link zum alten Demo der Band gefunden. Auf der LP sind die Songs in neu gemasterten, wesentlich besseren Fassungen.

THE CORPSE aus Polen existierten von 1985-1995. Die Band begann also noch in damals kommunistischen Zeiten. Sie sind ein absoluter Geheimtipp und blieben hierzulande immer vollkommen unbekannt. THE CORPSE spielten wilden Hardcore Thrash, der an Japan-Hardcore erinnerte oder an Bands wie DISCHARGE, ACCÜSED und MOSKWA aus Polen. Sie spielten als eine der ersten Bands aus dem damaligen Ostblock schon 1985 (!!!) kompromisslosen Hardcore Trash. Die Aufnahmen dieser LP wurden 1988 als Tape veröffentlicht. Ein Song wurde 1989 eingespielt. Sogar das damalige internationale Szene-Sprachrohr MAXIMUM ROCK`N`ROLL wurde auf die Band aufmerksam und führte ein Interview mit THE CORPSE. Die polnische Armee und die herrschende Wehrpflicht machte ein Weiterleben der Band schwierig und das war der ausschlaggebende Grund dafür, dass die Angebote von Labels für ein richtiges Album nicht angenommen werden konnten.

 

Zwar auf You Tube gefunden, stammt allerdings von der Seite http://hate5six.com/, welche Freunde von Hardcorebands wie KILL YOUR IDOLS, SICK OF IT ALL und und und wahrscheinlich ziemlich entzücken dürfte. Die Videos sind allgemein von ähnlich bestechender Qualität wie der folgende Clip...

hier zur Vollbild tauglichen Version...

Was wäre ein Silvester ohne Jahresrückblicke? Nachdem ihr euch sicher im Fernsehen, im Radio und in den Tagesmedien schon durch die besten Rückschauen, die schönsten Bilder und die emotionalsten Momente aus 2013 gequält habt, setzen wir noch einen drauf.

Der motivierte Teil der Plastic Bomb Redaktion nennt ihre/seine liebste Platten- bzw Singleveröffentlichung des vergangenen Jahres nebst kurzer Erklärung. Ihr seid wie immer herzlich eingeladen, eure liebste Scheibe in der Kommentarspalte zu nennen !!

Lars macht den  Anfang: "Beste Platte 2013 – zur Auswahl standen bei mir Bazooka Zirkus – Der Gang vor die Hunde, die Kackschlacht 2013 7“ und Love A – Irgendwie. Erstere is wegen Befangenheit von mir rausgeflogen und beim weihnachtlichen hören hat Love A – Irgendwie gewonnen.

Von den gefeaturten Bands event. nicht sooo interessant. Das Hauptaugenmerk liegt aber auch eher auf der anschließenden, sehr unterhaltsamen Diskussion an der unter anderem auch John Peel teilnahm.

hier zur Vollbild fähigen Variante...

Die Aufnahme ist für so eine quasi Mittendrin-Aufnahme eigentlich ganz gut gelungen, Tonqualität ebenfalls...  Der Kollege scheint auf jeden Fall fleissiger Konzertbesucher zu sein. Auf seinem You-Tube Kanal finden sich außerdem allerhand weitere gelungene Live Aufnahmen von Bands wie den SUBHUMANS, POLICE BASTARD und und und...

hier zur Vollbild tauglichen Variante...

„The Art Of Punk“ ist eine sehr interessante Reihe, welche neben BLACK FLAG auch schon CRASS und die DK gefeatured hat. MOCAtv ist übrigens der You Tube Channel vom Museum of Contemporary Art, Los Angeles ...

hier zur Vollbild tauglichen Variante...