thumb_photo_44

Nächstes Jahr wird das Jahr der Reunions. Okay, irgendwie hat man sich schon dran gewöhnt. Jede scheintote Band krabbelt noch mal aus dem Grab auf die Bühne. Die wenigsten können dabei überzeugen. Wenn überhaupt legen die meisten ein Maximum an Professionalität an den Tag. Ob das dem Charme ihrer jungen Tage gerecht wird, bleibt fraglich. Mit dem guten Archi (Inferno, Terrorgruppe) sprach ich am Rande schon mal über das Thema. Daran erinnerte ich mich in den letzten Tagen. Und Aufhänger für dieses kleine Kurzinterview war dann sicher der Kommentar von unserem Jan zum Thema Muff Potter Auflösung auf dieser Seite. Der mußte einfach zweitverwertet werden. Also gibt es hier mal ein paar klare Ansagen von Archi....

Slime tun es, Bums tun es, Wizo sowieso.... wann ist es bei Terrorgruppe soweit, dass wir diesen Satz hören: "Wir haben uns eigentlich nur aus ner Schnapslaune getroffen und sind dann gleich innen Proberaum - wir haben alle ne Gänsehaut bekommen, weil wir uns wortlos zum ersten mal seit langer Zeit wirklich verstanden haben. Das alte Feuer war plötzlich wieder da..."-
Wer zum Teufel ist "Bums"??????  Zweitens: Diesen albernen Satz eine, und damit eine unnoetige Reunion zu rechtfertigen,  wird es von der "Terrorgruppe" nicht geben. Wir sind zu stolz fuer so'n Quatsch!Finanziell vielleicht dumm, aber wir waren halt auch schon immer hoffnungslose Idealisten! Ausserdem hab ich weder das Geld einer solchen Reunion noetig noch den Fame. Und das sind ja die Hauptgruende aller Reunions. Um die pure Kunst gehts da schon lange nicht mehr! Aber ich moechte nicht ueberheblich oder abwertend klingen. Ich befinde mich da auch in einer relaxten, luxurioesen Situation. Einerseits bin ich nicht auf einen regulaeren Job angewiesen und muss ein "Otto-Normal" Leben fuehren , andernseits hab ich durch meine Soziophobie eine gesunde Hemmschwelle, um mich nicht wieder in eine 'populaere' Lebenssituation bringen zu wollen. Ich fuehle mich einfach besser wenn keine alte Sau weiss wer ich bin und ich nicht im Mittelpunkt stehen muss.

Wie siehst du solche Reunions? Mit Inferno gab es ja immerhin auch keine....
Waeren wir alle  zehn bis zwanzig Jahre juenger wuerden Reunions unserer Bands eventuell sogar Sinn machen. Aber eine Punkband nochmal mit 45 oder aelter ins Rennen zu bringen, aus welchen Gruenden auch immer, ist Unfug. Ein Oxymoron! Fuer sowas bin ich nicht zu haben!  Da mach ich lieber was neues, spannendes. Etwas was zu meinem Alter und meiner Sozialisierung etc. passt! Ich bin zum Glueck kein hoffnungsloser Nostalgiker.

Würdest du eine Reunion in Betracht ziehen, wenn beispielsweise Hüsker Dü sagen würden: 'Okay! Wir machens.. aber nur mit Terrorgruppe im Vorprogramm'?
Ein klares "Nein"! Fuck'em! Da kann kommen wer will! Aber KIZ haben mich tatsaechlich mal zum Nachdenken gebracht!

Bei vielen Reunions fehlen ziemlich entscheidende Protagonisten...und es scheint teilweise egal zu sein... wie wäre dir bei einer Reunion von Terrorgruppe ohne dich zumute?
Es geht nicht um die Protagonisten sondern darum ob eine Punkband voller alter Opis ueberhaupt noch eine Rechtfertigung hat bzw. ob das Material der Band ueberhaupt nocht Zeitgeist besitzt? TG ohne mich? Was waere wenn? Muss ich nicht drueber nachdenken, die andern Jungs denken da aehnlich wie ich, da bin ich mir sicher. Johnny Bottrop hat seine "The Bottrops" und spielt dort TG-Covers genug. Er hat ne Plattform um sich auszutoben und muss mich nicht mit Reunionplaenen belaestigen.

Vor gut 1 1/2 Jahren sagtest du mal zu mir, dass du überhaupt keine Lust mehr hast auf einer Bühne zu stehen... immerhin machst du ja bei KIZ schon wieder ein paar Turnübungen auf der Bühne. Wie kam es dazu?
Ich bin der Produzent von KIZ und zufaelliger weisse auch noch ihr Tourmanager und helfe den Jungs auch bei der Show. Da bleibt es nicht aus dass ich auch in die Buehnenshow einbezogen werde. Aber KIZ ist auch ne junge, frische eigenstaendige Band. Da macht es Sinn und Spass sich intensiver einzubringen. Da kann man reihenweisse Jugendliche versaun! Punk kann das heutzutage leider nicht mehr. Die Zeiten sind vorbei! Eine "Lady Gaga" provoziert mehr wie jede Punkband der Welt. Punk wurde links ueberholt und im grossen Stil ausgemustert.

Was treibt der gute Archi sonst noch in all der freien Zeit? Immerhin hast du weder Kinder, noch einen Beratervertrag für EON in der Tasche...
Ich hab kaum freie Zeit da ich ein Album nach dem anderen produziere und mixe und das fuer talentierte junge, frische Bands wie "Scheisse Minnelli", "The Toten Crackhuren Im Kofferraum", "The StattMatratzen", "KIZ", "Protokumpel" etc. Wenn ich mal nix zu tun hab geh ich auf Reisen und versuch meinen Kopf freizukriegen.  

Was ist denn eigentlich mit deinem Soloprojekt??
Ich arbeite dran, habs aber nicht eilig. Mit Punkrock wird das allerdings nur noch inhaltlich etwas zu tun haben! Ich fuehl mich gut, mach was ich will und muss mich nicht beweissen, gute Voraussetzungen fuer gute, neue Musik von mir.