Hier kommt ein kleines Interview mit Nika von DivaKollektiv anlässlich ihrer neuen Platte "Futter"

Hallo Nika ! Ihr habt also ne neue Scheibe draußen. Erzähl mal, wie lang ihr vom schreiben der Songs, bis zum feintunen, einspielen, zufrieden sein und rausbringen der ganzen Sachen gebraucht habt?

Im Vergleich zur Egoshooter haben wir diesmal den Turbogang eingeschaltet. Einige Songs sind bereits 2011 kurz nach der Veröffentlichung vom Album „Egoshooter“ entstanden.
Dann kam erstmal eine längere Durststrecke, es gab Besetzungswechsel, Kreativpause, Identitätskrise, temporäre Ersatzmusiker und ein saftiges Bandkuddelmuddel. Wir haben nicht mehr viel gespielt und auch das Songwriting lief schleppend. Uns blieb eigentlich gar nichts anderes übrig als 2012 den RESET-Knopf zu drücken. Eine Menge Leute haben zwar rumgemault, aber für uns war das super, hat uns als Band mehr zusammengebracht.
Im Juni 2013 haben wir zur Finanzierung der Platte eine Crowdfunding Aktion gestartet. Nach 2 Monaten hatten wir die Knete für die Platte zusammen. Hier nochmal ein großes Danke an alle Leute die uns unterstützt haben. Im Oktober sind wir für 2 Wochen ins Studio und bis Ende des Jahres haben wir am Sound und Layout gebastelt.
Diese Woche feiern wir am Donnerstag, den 17.04.2014 im Comet Club in Berlin- Kreuzberg unsere Record-Release-Party mit Lulu und die Einhornfarm, All Aboard!, El Fisch von den Lokalmatadoren und DJ Vossi von Vopo Records. Das wird eine großartige Fete, auf die wir uns schon seit Wochen freuen.

Bist du denn zufrieden mit dem Ergebnis? Was sind deine Lieblingssongs und erzähl auch mal ein bisschen, an welcher Stelle ihr euch musikalisch verändert habt und was gleich geblieben ist...!

Na klar, auch wenn einem im Nachgang immer noch einfällt, was man gerne anders gemacht hätte.
Und hui, ob eine musikalische Veränderung vorliegt, kann ich gar nicht so beurteilen. Wir probieren gerne aus und was gefällt wird umgesetzt.
Lieblingssongs sind auch so ein schwieriges Thema, das bei mir immer Tagesform abhängig ist. Es war auch eine heiße Diskussion bis wir uns für einen Song für das Musikvideo entschieden hatten. Wir haben uns auf KNICK KNACK geeinigt und hier kann man sich das Stückchen anschauen: http://www.youtube.com/watch?v=WoAnoT-G1k4

Ihr habt ja schon wieder ein neues Label? Warum seid ihr gewechselt, was versprecht ihr euch vom Neuen und an welcher Stelle kanns für euch nur besser werden?

Ja, und gut, dass dies hier kein Telefoninterview ist, ich kann nämlich immer noch nicht den Namen aussprechen. Ich sag jetzt immer wir sind bei diesem Berliner Label, du weisst schon, das wo auch Schrappmesser sind. Der Wechsel war eigentlich klassisch: erst waren wir beim Friseur, dann haben wir uns neue Personalien (StattMatratzen vs. DivaKollektiv) zugelegt und Jagd auf Typen gemacht, die rote String-Tangas tragen, ein Label haben und im Schnitt 3x die Woche an irgendeinem Berliner Tresen festkleben. Bisher klappt die Zusammenarbeit wunderbar und der kurze Draht ist auch super.
Hier die Adresse und dort kann Mann oder Frau ab sofort unsere Scheibe bestellen: http://www.bakraufarfita-records.de

Ran an den veganen Speck!

Sag noch, wo man euch diesen Sommer live und in Farbe erleben kann!

Wir werden diesen Sommer ein paar Festivals spielen. Das freut uns riesig.

30.05.14 Neubrandenburg Punx Picnic
31.05.2014 Ruhrpott Rodeo
12.07.14 Schwedt POTY Festival
19.07.14 Rosswein Back to Future
Mehr Infos gibt´s auf http://www.divakollektiv.de und http://www.facebook.com/divakollektiv