Damit euch die Warterei auf´s Plastic Bomb #81 nicht zu lang wird, gib´s hier schon mal ein Interview, das wir platzmäßig leider nicht mehr im Heft unter bekommen haben. Den Song "Shitkringel" um den es im Interview geht, könnt ihr auf der CD zur #81 hören!!

Interview von Ullah mit Upper Crust aus Hamburg:

Neulich saß ich so zu Hause und hatte nen Arsch voll unerledigter Dinge die ich machen wollte, Sachen die ich schon ewig auf die lange Bank geschoben hatte. Anrufe bei der Krankenkasse, meine Steuererklärung 2011 und und und, in das Wirrwarr aus Verpflichtungen klingelte auf einmal ein unerwarteter Anruf... Olle Lars von Upper Crust teilte mir mit, dass er sich in die Hauptstadt verirrt hatte und mit den Thrashing Pumpguns zusammen auf Tour war... Da ich mit meinem Scheiß unbedingt fertig werden mußte, reichte die Zeit lediglich für ein äußerst amüsantes Mittagessen in einer zauberhaften Sushi-Bar in Kreuzberg... Also hieß es erstma „Da essen wir doch nochmal gemütlich wós“ Einige Wasabirollen und Tofu-Enten später wußten die armen Angestellten hinterher auf jeden Fall einiges mehr über die verlaustesten Pennplätze der Bunderepublik und das Toilettenverhalten von Bands auf Tour... Lars schickte mir ein paar Tage später das Knallerdemo der Crusten zu und ich muß sagen... der Typ hats einfach drauf mit seinen Bands... Ob nu Linksabbieger oder Hellhaak, ob Not-Aus oder Free Range Timebomb da is immer n Hit dabei. Deswegen lag es auf der Hand noch n paar Fragen in die Hauptstadt der Fischköppe zu schicken. Lars stand Frage und Antwort... Here we go!  Shitkringel oder nich entscheidet gleich das Licht... Ob du wirklich richtig stehst siehste wenn das Licht angeht...  und wer hat eigentlich den Käse zum Bahnhof gerollt?

Fangen wir mal ganz Standardmäßig an. Stellt euch doch mal kurz vor

Unsere 3-er Kombo besteht aus Tommy (Gitarre+Gesang), Jörg (Bass) und mir, Lars (Schlagzeug+Gesang). Alle aus Hamburg. Wir sind (zur Zeit) im besten Alter zwischen 30 und 50 und vor einem Jahr haben wir uns als Band zusammengetan.

 



Upper Crust der Name lässt vermuten das ihr verranzte Magarinehosen Träger seid, aber ihr spielt ja gar keinen Crust...Warum Upper Crust? Woher kommt der Name. Wo würdet ihr euren Sound ansiedeln?

Vor einem Jahr nämlich waren wir - unter anderen Tommy und ich – auf Lanzarote, im ersten und garantiert letzten Pauschalurlaub. Wir haben dort beschlossen 'ne  Band zu gründen und am Flughafen sahen wir, 'ne uns bis dato unbekannte Fressbude der Kette Upper Crust. Leicht biergeschwängert haben wir dann beschlossen uns den Namen anzueignen - klang halt geil. Kann ja keiner ahnen, dass die so bekannt ist, aber wenn man sich bandnamentechnisch ersma festgelegt  hat... Der Sound ist beeinflusst von etlichen Punk, Hardcore und Metallbands, hmmm...schwer zu sagen, am besten anhören!

Ihr seid ja nicht mehr die jüngsten, wie habt ihr euch kennengelernt? Hattet ihr vorher schon andere Bands?

Wie eingangs bereits erwähnt, BESTES ALTER! Ich bin vor einem Jahr von Bremen  nach HH gezogen, aber gekannt hat man sich vorher schon. Die Punk Szene ist ja doch irgendwie überschaubar. Bands gab es da schon einige: Kommando Ali Höhler, Tornado Ottensen, Operation Gomorrha, Free Range Timebomb, Verdammte Axt, um nur ein paar zu nennen.Ausserdem sind Tommy und ich noch bei Stahlschwester am mitwirken am tun.


Der Text von Shitkringel entstand ja im Lanzerote-Urlaub was ist passiert?

Shitkringel beruht auf unseren Erfahrungen im Pauschalurlaub; wenn man das weiß, spricht der Text für sich.


Wie kommt man auf die Idee einen Song über einen Hund zu machen der Stigmata, also Wundmale, an den Pfoten hat?

Ähm..morgens aufgewacht und plötzlich war der Text in meinem Kopf. Zum Glück hab ich ihn dann sofort aufgeschrieben, andernfalls wäre das literarische Kulturgut in spe nach ein paar Minuten für immer verloren gewesen!

Aber du hast doch gar keinen Hund?

Also darüber hab ich noch gar nicht nachgedacht. Recht hast du, aber wahrscheinlich hat man ja eh soviel Hunde um sich...Naja, spielt doch keine Rolle, Hunde haben ja auch keine Stigmata 



Ihr habt auf dem Demo, keine klischeebeladenen 08/15 Themen, die jede Punk Band mal abgehakt haben muss. Wer ist für die Texte verantwortlich?


Verantwortlich, klingt als müsse man ein schlechtes gewissen haben, hähä. Ich schreib einfach den scheiß auf, der mir so einfällt. Man sollte also nicht in jeden Text etwas hineininterpretieren... Ich mein, dass z.b. Nazis nicht die hellsten Kerzen auffe Torte sind, weiß doch eh jeder, der sich solche Mucke anhört, muss man ja nicht zum hundertsten Mal verwursten.

Wie wichtig ist euch ein politischer Anspruch in der Band / den Texten?


Sicher sind wir keine unpolitischen Typen, aber ob das jetzt auf Zwang in die Musik gehört? Also meine politischen Texte, sind Texte für die ich vorher viel drüber nachzudenken hab...und so klingt das denn auch: Irgendwie steif.Am End ist doch alles irgendwie politisch...bla bla bla, Näxte Frage!

Ihr wart auf Tour, was für Highlights gab es da? Die peinlichsten Anekdoten bitte...

Das Highlight war auf sicher in Osnabrück. Nachdem der Veranstalter kurzer Hand unser Konzert mit einer Elektrozappelparty ausgetauscht hat, haben wir unsern Gig in einen kleinen Proberaum bei sehr netten Menschen gespielt (vielen Dank nochmal). Es war heiß, dunkel, eng, und nass, äähhmm...wirklich, chaotisch und sehr laut. Peinlich is uns eigentlich nix! Ich sag nicht wer es war, ich sag nur...Eingeschissen! Magic Moments halt.Wirklich geil waren auch so manche Busfahrten (wir waren ja zu neunt, Thrashing Pumpguns waren unsere ständigen Begleiter), bei denen unser Fahrer Bela !!Oleole!! echt Nerven bewiesen hat.

Und was war das schrecklichste was auf der Tour passiert ist?


Ja, nö also, eigentlich nix, höchstens das Wetter in Berlin ...und deine Abwesenheit aufgrund einer Steuererklärung, näh!?

Euer Shirt ziert ein kleiner grüner Zwerg aus Star Wars, dat ist sehr schick geworden wer hat das gemacht.

Wir haben bemerkt, dass unser Schriftzug von der Form her, doch sehr dem von Krieg der Sterne ähnelt. Also haben wir „Mosh The Jedi“ geschrieben, welches wir demnäxt auch aufnehmen wollen, und da war geboren die Idee vom Yoda auch schon. Ich hab´s dann gestaltet und n Kumpel von Tommy hats gedruckt.

Was treibt ihr außerhalb der Band so? Du arbeitest als Tätowierer wo kann man sich deine Sachen angucken und wo muss man hin wenn man nen Termin will?

Jörg jobt sich so durch die Gegend, und Tommy baut und repariert Gitarren. Ich bin selbständig und meine Tattooarbeiten und Ladenadresse findet man unter www.lars-tattoo.de.

Euer Demo habt ihr in der Lobusch aufgenommen...wie ist eure Verbindung zum Haus?


Tommy wohnt dort, und man ist halt oft da. Die Lobusch ist für mich und auch, meiner Meinung nach, für die Szene, ein wichtiges Haus, wo Punk noch echt ist und nicht durch Regeln und übertriebenes PC Gehabe erstickt wird.

Wie hat sich das leben in Hamburg verändert in den letzten Jahren? Ist der Kiez noch Kiez?

Da ich ja nun erst seit einem Jahr hier lebe, kann ich persönlich dazu nix sagen. Ich find's irgendwie nervig, mich dort zu bewegen. Und die ganzen Menschen...nix für mich ne, ne, ne. Aber ich glaube, wie auch das Viertel in Bremen nicht mehr das ist, was es einst war, wirds dem Kiez wohl auch so
ergangen sein, wie man hört.>

Euer Demo kam auf CD und sollte auch auf Kassette erscheinen. Was glaubst du welches Medium wird die Schlacht am Ende gewinnen? Warum auch auf Kassette? Glaubst du die Zeit der CD ist vorbei?


Die Kassette wird wohl in der Versenkung verschwinden. Man bekommt jetzt schon keine Leerkassetten mehr im Laden. Genau deshalb wollen wir noch mal n Tape machen, alter Zeiten wegen ,als man noch stundenlang vorm Tapedeck verweilt hat, um seinem Kumpel ne geile Geburtstagskassette zu kreieren. Dort werden unsere restlichen Songs drauf erscheinen, die wir aus Zeitgründen (der Tour wegen) nicht mehr aufnehmen konnten. Schon klar, dass nur noch wenige n Tapedeck zu Hause haben, die meisten wohl nur noch n Computer, aber egal. Wir machen ja auch noch ne CD. Im Punkbereich war ja das Vinyl nie wirklich weg, ganz im Gegenteil. und langsam kommt sie auch in andern Musiksparten wieder. Die CD wird wohl, meiner Meinung nach, auch erstmal bleiben und irgendwann von irgend nem Downloadgedöhns oder wat weiß ich was, abgelöst.

Wie sehen eure Pläne für die Zukunft aus? Nach dem Kracher Demo sollte ja eigentlich was größeres in Haus stehen.


Kracherdemo klingt gut! Ich weiß nicht,  ne Single wäre wat feines.Vielleicht auch ne Split mit "Thrashing Pumpguns". Wir wollen erstmal neue Songs schreiben und da wir Studiotechnisch uns ein wenig aufgepimpt haben, können wir die jederzeit aufnehmen.

Wird es dann LP? CD? Oder ein Tape? Habt ihr schon Labels die das ganze rausbringen werden? Was ist geplant?


Wenn, wohl eher Vinyl und CD. So konkret haben wir da nix geplant. ist ja auch ne Kohlefrage. Ein Label ist uns noch nicht über den weg gelaufen, aber wir sind natürlich nicht abgeneigt. Notfalls machen wir das auch alleine. Mal schauen, was sich so ergibt.

Hamburg ist bekannt für seine extrem guten Bands, welche aktuellen HH Bands sollte man sich nicht entgehen lassen.

Also mir sind die Thrashing Pumpguns sehr ans Herz gewachsen, hörenswert sind auch Rodha und Crass Defected Character, Inside Job, achja  ...Stahlschwester nicht zu vergessen!

Was muss man tun um euch für ein Konzert an Start zu kriegen?

Einfach eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken, Bier, essen, Pennplätze und Spritgeld am Start haben und schon stehn wir auf der Matte! Wir sind zu alt fürs Gesichtsbuch..., ne quatsch, Facebook
ist einfach scheiße!

Die drei besten platten zur Zeit sind:
Die Split mit Nervous Breakdown,
Six Feet Under - Bringer Of Blood,
Municiple Waste - The Fatal Feast Waste In Space