Wir kriegen immer wieder die Rückmeldung von euch eifrigen Plastic Bomb Fanzine Leser_innen, dass am Bahnhofskiosk eures Heimatortes schon wenige Tage nach Veröffentlichungsdatum kein Zine mehr zu finden ist. Oder euer Zeitschriftendealer das Plastic Bomb garnicht führt.

Wir können nur sagen: "Da hilft nur nachfragen".

Wir verteilen die Zines über einen Zeitschriftenvertrieb, der diese an die Bahnhofs- und Flughafenkioske in DLand, Österreich und der Schweiz weiter leitet. Doch wie viele Hefte an welchem Kiosk landen, bzw ob überhaupt eines dort feil geboten wird, entscheiden die Händler selbst, wir haben da leider keinen Einfluss drauf.

Da die Kunden die Nachfrage bestimmen und wir keine Lust mehr haben, quer durch die Republik zu reisen mit angeklebten Schnauzbärten und Schlapphüten in die Bahnhofskioske zu gehen um nachzufragen, geben wir den Staffelstab an euch weiter.

Wenn ihr also beim nächsten mal vorm bomben-leeren Zeitschriftenregal im Bahnhof oder am Flughafen eures Heimatdorfs steht, nehmt allen Mut zusammen und fragt die nette Person an der Kasse. Und am Besten fragt ihr am Tag danach direkt wieder, mit Schnauzbart oder ohne. Denn nur wenn die Händler das Gefühl haben, dass sich jemand für die Lektüre interessiert, wird diese auch beim Vertrieb (nach-)bestellt. Im Zweifelsfall...

 

findet ihr aber auch (fast) alle alten und neuen Hefte HIER Oder ihr legt euch direkt ein Abo zu