Rechtsradikale Hooligans attackieren TeBe-Fans bei Hallenturnier in Frankfurt (Oder) - Örtliche Polizei ignoriert Notrufe

Am Dienstag den 27.12. kam es am Abend des “2. Krombacher Hallenturnier” des Brandenburgischen Landesklasse-Vertreters FC Union Frankfurt (Oder) zu verbalen und tätlichen Angriffen rechtsradikaler Hooligans auf Fans von Tennis Borussia Berlin (TeBe).

Etwa 35 mitgereiste Anhänger_innen des Berliner Vereins wurden bedroht und schließlich beim Versuch der Abreise von einer 30- bis 40-köpfigen Gruppe aus dem Umfeld des FFC Viktoria 91 mit Steinen, Flaschen und Pyrotechnik attackiert. Dabei skandierten sie unter anderem „Deutschland Hooligans“ und bezeichneten die Berliner u.a. als „Zecken“ und „Juden“. Zuvor hatte die 2. Mannschaft Tennis Borussias das Turnier vorzeitig und unter Protest verlassen, da die Sicherheit der eigenen Anhängerschaft nicht mehr gewährleistet war.

Während der Veranstaltung, die vor etwa 600 Zuschauer_innen stattfand, gab es keine sichtbare Polizeipräsenz an oder in der Halle. Obwohl seit Wochen die märkischen Behörden und der gastgebende FC Union Frankfurt (Oder) immer wieder auf das Gefahrenpotenzial hingewiesen hatte, gab es keinerlei Reaktionen. Während des Turniers erfolgten insgesamt drei Notrufe bei der örtlichen Polizei. Der erste Streifenwagen erreichte die Halle dann gegen 21.10 Uhr - knapp anderthalb Stunden nach dem ersten Notruf.



Die Abteilung „Tennis Borussia Aktive Fans“ (TBAF) tritt entschieden den Darstellungen der Brandenburger Polizei entgegen, wonach es zu Ausschreitungen gekommen sei, die erst von den Beamten beruhigt werden konnten. Vielmehr ist es dem besonnenen und deeskalierenden Verhalten von Fans und Mannschaft Tennis Borussias zu verdanken, dass keine Verletzten zu beklagen waren. Der Veranstalter und die Frankfurter Polizei waren mit der Situation in und an der Brandenburghalle über weite Strecken völlig überfordert.

Tennis Borussia Berlin wird sich deshalb in den kommenden Wochen nachdrücklich um eine umfassende Aufklärung der skandalösen Vorfälle bemühen.