Am 08. + 09. July 2016 wird am Sportgelände in Prölsdorf ordentlich eingeheizt!!!

Das 11. Krach Am Bach lädt alle Festival- und Musikliebenden Menschen mit einem Wahnsinns Lineup zum kommen ein.

Und es kommt noch besser!

 

Wir verlosen ab sofort 2 x 1 Gästelistenplatz!

Dafür müsst ihr uns nur bis zum 05. July 2016 an gewinnspiel[a]plastic-bomb.de schreiben warum ihr so gern auf das Krach Am Bach Festival fahren möchtet und mit ein wenig Glück seid ihr dabei ;)

VIEL GLÜCK und Viel Spaß auf dem Festival!!!

(Wir benötigen euren Kompletten Namen)

Lineup + Bandinfo:

- Feine Sahne Fischfilet

- Deez Nuts

- Lionheart

- Nasty

- The Real McKenzies

- Moscow Death Brigade

- Wolf Down

- Trouble Orchestra

- Siberian Meatgrinder

- Antares

- Keim-X-Zelle

- Trecker

- Bambägga

- Cycoside

- All Is Not Lost

- Slam Elephant

 

 

 

 

Vorbericht:

Das bereits elfte Krach am Bach Festival wird in diesem Jahr vom 8. – 9. Juli 2016 am Sportgelände in Prölsdorf stattfinden. Im Laufe der Jahre entwickelte sich das Festival im beschaulichen Steigerwald-Örtchen zu einer Open Air Institution im weiten Umkreis und wird, wie die in den vergangenen Ausgaben, wiederum Fans unterschiedlichster subkultureller Musikspielarten von Punk über Ska und Hardcore bis Rap gleichermaßen bedienen. Mit Feine Sahne Fischfilet konnte in diesem Jahr die derzeit wohl wichtigste Punk Band des Landes an die Rauhe Ebrach geladen werden. Die Geschichten, die sich um diese Band mit dem Herz eines Löwen ranken, sind legendär. Ihre Konzerte sind eine Mischung aus Kindergeburtstag, Initiationsritus für Kid Punks von einer der besten Livebands die zurzeit jede Bühne Land auf Land ab bespielen und ehrlichen, klugen Geschichten - vorgetragen von einer der bemerkenswertesten Figuren die die deutsche Musikszene zu bieten hat. Dazu diese Musiker, die es eingespielt schaffen, Soul und Punk zusammen zu führen; die auf der Bühne stehen wie eine Schrankwand. Diese Band hat alles was eine Band braucht, um zur Legende zu werden. Heute aufs Konzert gehen und in 20 Jahren sagen „die hab ich damals schon live gesehen!“ Nicht weniger populär sind in diesen Tagen Deez Nuts. Vier Jahre nachdem sie unser Festivalgelände mit ihrem Mix aus energiegeladenem Hardcore, Hip Hop und Singalong-Parts in Schutt und Asche legten, freuen wir uns in diesem Jahr auf ein Wiedersehen mit den vier sympathischen Australiern von Deez Nuts. Im Laufe der Jahre entwickelte sich die Band um J.J. Peters von einem ironischen Funprojekt zu einer der angesagtesten Bands im Fahrwasser von Hardcore und Rap. Nur wenige andere Bands schaffen es momentan Hardcore so authentisch auf kleine, wie auch große Bühnen zu bringen, wie sie. Entsprungen aus Kalifornien reihen sich Lionheart problemlos in die Creme de la Creme der dort ansässigen Hardcore Bands à la Terror oder Stick To Your Guns ein. Hardcore und Metal sind die simplen Eckpunkte zwischen denen Lionheart alles fein säuberlich zusammenfalten. Eine Menge Groove, eingängige Texte, tief gestimmte Riffs und hitzige Schlagzeug-Attacken. Mehr Zutaten wären Überflüssig um Live ein Feuerwerk abzubrennen! Ohne Frage werden Nasty für den betitelten „Krach“ am Bach sorgen. Seit nunmehr 11 Jahren zelebrieren die Jungs Hardcore der härtesten Gangart und haben sich völlig zurecht als Speerspitze des Beatdown etabliert. Doch nicht nur musikalisch, sondern im Besonderen auch inhaltlich präsentieren sich Nasty direkt und ehrlich und positionieren sich mit ihren Hardcore Granaten deutlich gegen Faschismus, gegen Sexismus, gegen Dummheit und Ignoranz. Treffend beschrieb das OX-Fanzine ihre Musik als den „Soundtrack zum erhobenen Mittelfinger“. The Real McKenzies sind Kult! „Als kleiner Junge haben mich meine Eltern und Großeltern in einen Kilt gesteckt und mich zum Singen und Tanzen zu traditioneller schottischer Musik angehalten. Eine schottische Punkband ins Leben zu rufen war meine Art der Rache!“, äußerte sich Paul McKenzie 2004 in einem Interview mit dem Plastic Bomb. Teil dieses Racheaktes dürft ihr am diesjährigen Krach am Bach Festival werden, wo Paul McKenzie und seine unentwegt tourenden Kanadier mit der Vorliebe für schottische Folk-Melodien Halt machen werden. Wilde Punk-Riffs treffen bei ihnen auf melodiöse Dudelsackpassagen und liefern so den Grundstein für mitreißende Shows mit Partygarantie ab dem ersten Akkord. Entsprungen aus der russischen Antifa- und Graffiti-Szene kreierte das Moskauer Underground Projekt Moscow Death Brigade mit verschiedenen Aspekten aus dem Hip Hop- und Hardcore-Genre seinen völlig eigenen, klar antifaschistisch positionierten „Circle-Pit Hip Hop“. Eine mitreißende Mischung aus kämpferischem Rap, der wie Salven abgefeuert wird, Stakkato-Rhythmen, melodischen Gitarren-Beats und Chören, die dazu einladen mit erhobener Faust mitzuträllern. Wolf Down aus dem Ruhrpott schaffen in ihrer Musik gekonnt den Spagat zwischen lyrischem Tiefgang und unverhohlener Härte. Schon ihr Bandname, welcher als „gierig herunterschlingen“ ins Deutsche übersetzt werden kann, soll für die Ausbeutung unserer Ressourcen und blinden Konsum stehen. In ihren brachialen Hardcore-Punk Brechern beziehen sie klar Stellung zu Themen wie Anti- Kapitalismus, Tierrechten, Ungerechtigkeiten in der Flüchtlingspolitik und Geschlechtergleichheit. Mit hoher lyrischer Intelligenz und Tiefgang verleihen sie einem zum Teil festgefahrenem Genre eine neue Stimme und können ganz klar als das „nächste große Ding“ der europäischen Szene bezeichnet werden. Seit Jahren gehören Antares aus Italien zum festen Inventar des Krach am Bach Festivals. Eine Rock’n’Roll Dampfmaschine mit einer Live-Performance zwischen Genie und Wahnsinn. Für einen weiteren nötigen Punk- und Hardcoreeinschlag auf dem Festival werden Trouble Orchstra, Keim-X-Zelle und die russischen Crossover-Helden von Siberian Meat Grinder sorgen. Trecker treten an, jeden Acker mit fetten Riffs, stampfenden Drums und growlenden Bass in aller bester Stonermanier umzupflügen. Drei Jungs, ein klassisches Lineup aus Gitarre, Drums & Bass und schon kommt jeder alte Trecker wieder in die Gänge. Bambägga sind eine überregional bekannte Rap Combo aus Bamberg, zu deren Mitgliedern Jonas MC, Cony MC und DJ Startklar gehören. Das Line Up auf der großen Bühne werden Cycoside, All Is Not Lost, Slam Elephant, Falling From Grace und Hundred Betrayals komplettieren. Wiederum wird es in diesem Jahr eine zweite Bühne im Barzelt geben. Ein Highlight stellt dort mit Sicherheit der Auftritt von Bloated Belly dar. Wohl jeder, der im letzten Jahrzehnt im Steigerwald und im restlichen Frankenland mit Punkrock im Ohr aufwuchs, kann etwas mit dieser einzigartigen Coverband aus dem Bamberger Umland verbinden. Ihre Bandgeschichte ist eng mit der Geschichte des Krach am Bach Festivals verbunden. Bereits in den Anfangsjahren musizierten sie ab 2006 auf einer kleinen LKW-Anhänger-Bühne. Nun, zehn Jahre später, schließt sich der Kreis. Desweiteren sind Absoluth sowie Crispy Jones auf der Tentstage zu bestaunen. Zum traditionellen Weißwurstfrühschoppen am Samstagmorgen wird mit Jackl & die Bierpressen die wohl beste Blasmusik-Band des Steigerwalds zum Tanze aufspielen. Garantiert wird auf jeden Fall wieder eine familiäre Atmosphäre, jede Menge Spaß und Musik vom Feinsten. Kostenlose Campingmöglichkeiten befinden sich direkt neben dem Festivalgelände. Ansonsten gibt es wieder eine reichliche Auswahl an Speisen und Getränken zu humanen Preisen, veganes Essen, Frühstück am Samstag- und Sonntagmorgen, ein reichhaltiges Barangebot sowie Händler mit Tonträgern und Klamotten. Infos und Tickets unter www.krachambachfestival.de