News

Das AGGROPUNK FEST 2017 steht vor der Tür, dieses Jahr mit:
TOXOPLASMA
RAWSIDE
POPPERKLOPPER
MISSSTAND
Präsentiert von Aggressive Punk Produktionen, Plastic Bomb, Away From Life, OutOfVogue.de und vielen Weiteren!

20.10.2017 Berlin, SO36
21.10.2017 Nürnberg, Z-Bau (Saal)

Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 19:30 Uhr (pünktlich!)

TICKETS:
Berlin
Nürnberg

Das AGGROPUNK FEST kommt 2017 mit seinem bisher stärksten Line-Up nach Berlin und Nürnberg!

Yeea, the Offenders gehen im neuen Jahr auf Tour, die Daten präsentieren wir euch, zusammen mit Muttis Tourbooking!

12.01.2018 AT / Linz / Auerhahn
13.01.2018 DE / Bamberg / Sound'n Arts

26.01.2018 DE / Oberhausen / Kulttempel
27.01.2018 DE / Rendsburg / T-Stube

01.02.2018 DE / Chemnitz / Subway To Peter
02.02.2018 AT / Wien / Arena - 3Raum
03.02.2018 DE / Pfarrkirchen / Boogalo

09.02.2018 DE / Rostock / Zwischenbau
10.02.2018 DE / Braunschweig / Nexus

16.02.2018 DE / Karlsruhe / Alte Hackerei
17.02.2018 DE / Trier / ExHaus

23.02.2018 DE / Schongau / Club Moritz
24.02.2018 CZ / Pilsen / Buena Vista Club

02.03.2018 DE / Kiel / Die Pumpe
03.03.2018 DE / Hannover / Bei Chez Heinz

09.03.2018 DE / Stuttgart / Goldmarks
10.03.2018 DE / München / Rumours

23.03.2018 CZ / Prague / Rock Café

06.04.2018 DE / Leipzig / Werk2
07.04.2018 DE / Lübeck / Treibsand

13.04.2018 DE / Düsseldorf / The Tube
14.04.2018 DE / Gütersloh / Die Weberei

28.04.2018 DE / Neunkirchen / Ant Attack Festival

15.06.2018 DE / Nordenham / Fonsstock

06.07.2018 DE / Zwickau / Störfaktor Festival

30.08. - 01.09.2018 DE / Niedergörsdorf

MORGEN, Samstag den 14.Oktober ist es so weit!

100blumen stellen in der Kollektivkneipe BUTZE  in Düsseldorf ihre neue Single "OKTOBER" vor, die auf Plastic Bomb Records erscheint!

Kommt vorbei, trinkt ein paar Schnäpse und hört euch die neuen Tracks an! Mehr Infos zur Veranstaltung findet ihr HIER!

Wahnsinn Wahnsinn Wahnsinn!! Nach mehrmonatiger Verzögerung ist die Terrorgruppe - Superblechdose nun endlich bei uns eingetroffen und wird seit heute an euch verschickt!

Wenn ihr euch euer Exemplar als LP, CD oder Box noch nicht gesichert habt, könnt ihr sie HIER erwerben!!

RANTANPLAN sind nach wie vor mit ihrer aktuellen Platte auf Tour. Am Freitag den 27.10. spielt die Band im Musikbunker Aachen, wir präsentieren euch die Show und verlosen 2 Tickets.

Schickt bis Montag den 23.10. eine Email an ronja[aet]plastic-bomb.de mit dem Betreff "Rantanplan und ich" und nennt euren vollständigen Namen, mit dem ihr +1 auf der Gästeliste stehen wollt. Viel Erfolg!!

Support: Line 418

20.00h Beginn / Einlass 19.30h

 

Die Phantastischen Notgemeinschaft Peter Pan kommen im Herbst auf Tour! Wir freuen uns sehr, euch die Tour präsentieren zu können. Es gibt auch Gästeliste-Plätze zu gewinnen, dafür müsst ihr aber eine Frage beantworten:

"Der Herbst-Tourauftakt der Notgemeinschaft ist am 27.10. in Celle im "Bunten Haus". Der letzte Auftritt dort war damals das allererste Konzert mit dem jetzigen Drummer Mario. Wie oft stand er seit dem mit NPP auf der Bühne?"

Die Antwort findet ihr auf der Homepage der Band, dort sind sämtliche vergangene Konzerte aufgelistet. Alternativ könnt ihr aber auch einfach euren Lieblings-Aperitif nennen. Die originellste Antwort gewinnt!

Die Antwort schreibt ihr bitte mit dem Betreff "Notgemeinschaft" an ronja[aet]plastic-bomb.de

Deadline: 9.Oktober, ich brauche euren Namen, mit dem ihr auf der Gästeliste stehen wollt und den Namen der Stadt, in der ihr die Band gern sehen möchtet! Hier nochmal alle Termine zum Mitschreiben:

0001

The Flexftz aus Rostock ist die einzige mir bekannte Punkband, die zur Deutschtümelei der letzten WM einen Song geschrieben hatte. „Kein Punkt für Deutschland“ hieß er, das Video ist immer noch sehenswert. Martin, Mika und Jong positionierten sich auf ihrer ersten Platte „Abschied von der Illusion“ (2014) auch gegen Männlichkeitsgehabe. Im Juni 2017 erschien nun ihr zweites Album „NEBEL|LEBEN“. Einige gute Gründe, die Band zu interviewen.

Promophoto 0517 3 Christoph Trabert Photographie

Hallo, The Flexfitz! Wie seid ihr dazu gekommen, die Band zu gründen?

Das war so ne Suff-Idee von Jong. Der wollte als Drummer mit zwei Freundinnen 'ne Rumpelpunkband mit dem Namen „Nahkoterfahrung“ gründen. Martin sollte ihm eigentlich nur den Proberaum zeigen und ein bisschen Schlagzeugnachhilfe geben. Jong wollte sein Elektro-Projekt (Jång) zu 'ner Punkband umkonzipieren – das war aber schließlich 'ne ganz blöde Idee ;)


Am Ende blieb er lieber bei Gitarre und Gesang und Martin an den Drums – dafür aber mit mehr Enthusiasmus. So haben wir zu zweit angefangen ein paar Songs zu proben, und Mika ist dann dazugekommen, als es ernster wurde. Wir alle haben seit der Jugend Erfahrungen aus Punk-, Hardcore- und Death-Metal-Bands, die sich aber alle über die Jahre im Sand verliefen. Von manchen Einflüssen ist da nicht ganz so viel geblieben. Dafür hatten wir alle Bock endlich wieder regelmäßig Musik zu machen.

 

Bald ist es so weit, DISCO//OSLO kommen auf Tour. Sie heißt "ALLES ÜBERLEBEN" und wird euch von Plastic Bomb präsentiert!!

Hier die Daten für den Terminkalender:

14.10.2017 (DE) Hannover, Stumpf - Antikoerper-Export Labelfest 2017
15.11.2017 (DE) Stuttgart, Kellerklub
16.11.2017 (CH) Zürich, Dynamo
17.11.2017 (CH) Davos, Box
18.11.2017 (CH) Bremgarten, Kuzeb
22.11.2017 (DE) Frankfurt, Elfer
23.11.2017 (DE) Jena, Haus
24.11.2017 (DE) Halle, VL
25.11.2017 (DE) Münster, Baracke
08.12.2017 (DE) Osnabrück, Substanz - Kidnap Fest
09.12.2017 (DE) Düsseldorf, AK47 - Kidnap Fest

Wir haben im Plastic Bomb #100 unsere Leser_innen zu Wort kommen lassen, nun hat Kollege Bocky vom Polytox Onlinezine den Spieß umgedreht und Ronja zum Plastic Bomb Zine + Mailorder befragt. Ein umfangreiches Interview, das ihr HIER auf der Polytox Homepage nachlesen könnt!

Ihr wisst natürlich längst Bescheid, Mitte August haben wir die #100ste Ausgabe des Plastic Bomb Fanzines veröffentlicht. Das Zine ist nach wie vor in den meisten Bahnhofs-Kiosken erhältlich, so wie bei vielen Platten- und Szeneläden. Wer noch kein Heft hat, kann es für 1,50 Euro Porto in unserem Shop (HIER) bestellen.

Es gibt das Heft in 2 Versionen, der regulären Kioskversion mit 2 CDs, der normalen CD-Beilage und einer 2-Track CD der Adicts und Peter&the Test Tube Babies. Danke an "Arising Empire Records"!

Die Abo-Version erscheint mit der regulären CD-Beilage UND einer Vinyl-Single von Maniacs und Zykolome A, die nicht frei verkäuflich ist. Vielen Dank dafür an "Power it Up Records".

Das Abo-Zine mit der Single ist natürlich limitiert, wir haben nach wie vor Singles auf Lager, das heißt wenn ihr JETZT ein Abo abschließt, erhaltet ihr eure Special-Edition der #100 mit Vinylsingle!! Das Abo könnt ihr HIER abschließen!

Juhuuu, wir freuen uns total, euch ab heute endlich die Preorder der 100blumen-Single anbieten zu können!!

Release auf Plastic Bomb Rec und Subkultura Rec. Die Single gibt es auf schwarzem und auf grünem Vinyl (grün ist limitiert und gibt es nur bei der Band und den Labels) +Downloadcode. Der Download ist inklusive einer kurzen Version von "Fences" und ein Remix von 16padnoiseterrorist. Im Plastic Bomb Shop (und nur da) gibt es die Scheibe sogar als Bundle mit einem geprinteten Truckercap!

VÖ Termin: 6.Oktober 2017, ihr findet sie HIER in unserem Shop!!

100blumen sind zurück! Die punkigste der deutschen Elektro-Punk Bands kommt mit zwei neuen Stücken auf einer 7“ Vinylsingle zurück an den Start.

Auf der A-Seite erwartet uns der Song OKTOBER, der im Original 2004 von  Koyaanisqatsi geschrieben und veröffentlicht wurde, als Coverversion auf 100blumen Art. Eingesungen von Chris, der von Koyaanisqatsi zu 100blumen übergesiedelt ist. Der Song kommt im neuen Gewand mit Synthesizer und wummernden Elektro-Bässen, jedoch ohne den originalen, melancholischen Unterton zu vernachlässigen.
Ergänzend wird das Stück von Gastmusikern begleitet. Henrik von Dörtebeker und die Jungs von Turbostaat waren mit 100blumen im Studio.

Auf der B-Seite wird es mit dem Song FENCES wieder rotzig. Hier ist wie gewohnt Marci am Gesang und gibt dem Track das übliche, leicht überdrehte und einnehmende 100blumen-Gefühl. Was als schnelle Punknummer anfängt, wandelt sich in der Mitte des Stücks zu einem Hardcore-Brett. Textlich bekommen Wutbürger und Pegidioten ihr Fett weg.

Von melodisch bis brachial, von Elektro bis Hardcore und klassischem Punkrock ist in diesen beiden Songs alles vertreten.

Wahnsinn, Wahnsinn, Wahnsinn!! Wir haben exakt die Geldmenge, die uns fehlte, zusammen und beenden hiermit die Spendenaktion.

Wir haben eine Möglichkeit gesucht, den Spender_innen, die uns aus dem Finanzloch mit der Plastic Bomb Party rausgeholfen haben, persönlich zu danken, ohne zu viele persönliche Infos offen zu legen. Nun also die Liste der Leute, die uns finanziell unter die Arme gegriffen haben, die Reihenfolge gibt keinen Aufschluss auf die Geldmenge! Danke euch allen, so viel Solidarität fühlt sich unglaublich gut an und tröstet über den Mist der letzten Woche hinweg.

Übirgens: Sollte noch Geld auf dem Weg zu uns sein, stecken wir es selbstverständlich in eine unserer nächsten Veranstaltungen.

Und: Wir haben nicht vor, uns frustriert zurück zu ziehen, sondern werden weiterhin Konzerte veranstalten. Am 26.Oktober mit Disfear, Pyramido und Kriegszittern, mehr Infos findet ihr HIER

Das Label Wolverine Records wird 25 Jahre alt!! Um dies feierlich zu begehen hat Sascha einen Retroabend der Sonderklasse zusammen gestellt.

Am Freitag den 29.9.2017 (was übrigens tatsächlich dann mit der Labelgründung im September 1992 zusammenfällt, also exakt 25 Jahre später) lässt er es im Haus der Jugend (Lacombletstr.10) in Düsseldorf richtig krachen.

YETI GIRLS - "Die Sexyminisuperflowerpopopcola-Band mit ihrem wunderbaren Pop-Punk".

AXEL SWEAT - "Die Düsseldorfer Melodic-Punk-Legende (Remember „It’s alright“ ?) tritt nach der Beerdigung vor über 10 Jahren ein einziges Mal wieder auf!"

THE BULLOCKS - "Beste Kumpels des Hauses und der allererste Release auf Wolverine. Einzigster Auftritt im Jahr 2017 der Rotzlöffel-Punk-Rocker!"

Einlass: 18 Uhr / Beginn 19.00 Uhr (Pünktlich!) VVK: 18€ / AK: 20€

Tickets beim Label owie in Düsseldorf bei Hitsville Records auf der Wallstraße und direkt beim JAB im Haus der Jugend Lacombletstrasse.

BONDAGE FAIRIES - ALFA GAGA CP TOUR 2018
präsentiert unter anderem von eurem Lieblingsfanzine Plastic Bomb
Mehr Infos zur Band gibts HIER

19.01.2018 Berlin - Badehaus
20.01.2018 Nürnberg - Z-Bau*
26.01.2018 Leipzig - Werk2*
27.01.2018 Wiesbaden - Schlachthof*
08.02.2018 Hamburg - Hafenklang
09.02.2018 Bremen - Tower
10.02.2018 Hannover - Mephisto
11.02.2018 Dresden - Altes Wettbüro
12.02.2018 München - Sunny Red
13.02.2018 Basel - Hirscheneck
14.02.2018 Saarbrücken - Mauerpfeiffer
15.02.2018 Stuttgart - tba
16.02.2018 Kassel - Goldgrube
17.02.2018 Rostock - Helgas Stadtpalast
*mit Egotronic

Fühlt euch eingeladen und aufgefordert, am Samstag den 7.Oktober an der Tierrechtsdemo in Düsseldorf teil zu nehmen! Treffpunkt ist der Shadowplatz, um 11 Uhr geht's mit den Infoständen los. Macht mit, seid dabei! Mehr Infos gibt's HIER

Hier der offizielle Demo-Aufruf der Veranstalter_innengruppe:

Tierausbeutung ist allgegenwärtig und empfindungsfähige Individuen werden in unserer Gesellschaft in hohem Maße genutzt. Ob als Lebensmittel, Kleidungsstück,
Versuchsobjekt oder billige Arbeitskraft – nach dem Prinzip der Gewinnmaximierung werden sie eingesperrt, ausgebeutet oder umgebracht und für die
Zwecke anderer zu Kapital und Ware gemacht.
Wir möchten dieses System durchbrechen und werden für die Befreiung aller Tiere aus Unterdrückungs-, Herrschafts- und Ausbeutungsverhältnissen
demonstrieren. Für die Anerkennung und Verteidigung ihrer Lebens- und Freiheitsrechte, denn sie alle sind Individuen mit eigenen Bedürfnissen.
Wir demonstrieren gegen jede Form von Tierausbeutung.
Die Demonstration wird durch die Innenstadt und vorbei an diversen Geschäften führen, welche Zeugnisse sind der überall und jederzeit stattfindenden Ausbeutung.

Die Punkband "Moloch" aus Berlin ist im Herbst und Winter 2017 mit befreundeten Bands unterwegs, z.T. auch aus dem Elfenart Records Dunstkreis. Das sind die kommenden Termine:

13.10. Potsdam, Spartacus (Konter-Konzert mit Paranoya)
14.10. Berlin, Bödi 9 (+ Paranoya + Raskolnikoff)
24.11. Gadebusch, KuT (+ Litbarski)
25.11. Norderstedt, SZ (+ Litbarski + Yard Bomb)
08.12. TBA (+ Der feine Herr Soundso)
09.12. Schwerte, Rattenloch (+ Paranoya + Kruste)

Das nächste Konzert wird ein Konter-Konzert mit der Punkband "Paranoya" aus Duisburg/Hamm. 2 Bands - 2 Bühnen - ein Ping-Pong-Spiel verpackt als gemeinsames Konzert. Geklaut vom Salon Alter Hammer, der das Konzertformat so in Duisburg im Djäzz bereits mehrere Male vorgemacht hat. Am 13.10. im Spartacus in Potsdam mit "Paranoya" und "Moloch"!  Schaut vorbei, wenn ihr in der Nähe seid!

Für den 08.12. suchen „Moloch“ auch noch ein Konzert. Im Web findet ihr die Band HIER

(Montag 18.9.) Juhuuuu, die Aktion ist beendet, wir melden uns heute Abend nochmal mit einer Dankesliste!!!

 

(Sonntag 17.9.) Hey nochmal, wir befinden uns, dank euch allen, auf der Zielgeraden!! Wir warten den morgigen Tag noch ab und beenden die Aktion dann (wie es aussieht) mit einer schwarzen Null. Schon mal 100000 Dank an euch alle!!!!!!

(Mittwoch 13.9.) Hey Freunde, hier kommt ein Update: Wir haben jetzt etwas mehr als die Hälfte des Geldes zusammen. Das ist wirklich, wirklich super großzügig von euch und hilft uns weiter. Wir freuen uns, wenn noch etwas Kohle zusammen kommt, sind aber bereits jetzt schon wesentlich beruhigter als Anfang der Woche <3

Ursprünglicher Text:

Ein Großteil von euch hat's ja vielleicht schon mitbekommen, die Plastic Bomb Party 2017 lief für uns alles andere als rosig. Ein paar persönliche Worte zum Thema findet ihr HIER.
Darüber, ob wir falsche Erwartungen hatten, falsche Entscheidungen getroffen haben oder das Ganze ein dummer Zufall war, kann nur spekuliert werden und ändert nichts daran, dass wir auf einem großen Schuldenberg sitzen.

Die Plastic Bomb Party hat finanziell nichts mit der Plastic Bomb GmbH (also Mailorder+ Heft) zu  tun. Sie wird von einer Hand voll Enthusiast_innen geschmissen, die Bock auf Veranstaltungen und Bands haben. Natürlich gibt es Überschneidungen, personell, Werbung, Name und den Plattenstand. Aber die Firma hat keinen Spielraum, finanziell für die Veranstalter_innen einzuspringen.

Natürlich wird sie das, wenn alle Stricke reißen, trotzdem tun, hier wird niemand im Regen stehen gelassen. Aber wie man das dreht und wendet, wird die Finanzierung nicht ohne Schaden und Einbußen für uns persönlich und die Firma ablaufen, da bei uns, wie immer, alles ziemlich auf Kante genäht und geplant ist.
Das macht die ganze Sache, nach der vielen Arbeit die wir für die Ausgabe #100 und die Party geleistet haben, um so bitterer.

Darum bitten wir euch jetzt einfach mal um eure Hilfe und Solidarität. Ihr könnt euch gerne daran beteiligen, dass ein Teil der hohen Einbußen ausgeglichen wird. Ob und wie viel ihr locker machen könnt oder wollt, ob 5,- oder 10,- oder 100,- Euro ist vollkommen euch überlassen. Wir freuen uns über jede finanzielle Hilfe oder Unterstützung, damit wir beim Plastic Bomb Mailorder, Heft und Festival weiter machen können.

Und bitte: Verschont uns mit Vorwürfen, Klugscheißereien und dummen Sprüchen. Die Stimmung bei uns ist gerade alles andere als in Partylaune und wir würden garantiert nicht bitten, wenn es nicht notwendig wäre.
Auf dem Bild könnt ihr übrigens sehen, wie sich die Kosten für die Plastic Bomb Party zusammen gesetzt haben, sowohl in der Planung, aus auch in der Auszahlung. Daran könnt ihr erkennen, dass wir nie vorhatten, einen finanziellen Vorteil für die Firma zu erwirtschaften, sondern die ganze Kohle für die Bands und die Party gedacht war. Bitte vergesst nicht, dass Siege und Victims auch Kosten für Flüge, Van, Fahrer, Unterbringung hatten, wir wollen jetzt nicht, dass die Bands als doofe Rockstars da stehen.

Es dankt euch - eure Bombe

 

Ihr könnt der Bombencrew natürlich auch auf persönlichem Wege eure Spende zukommen lassen, wir haben ALLE großes Vertrauen ineinander, das Geld wird da ankommen, wo es vorgestreckt wurde. Außerdem halten wir euch natürlich auf dem Laufenden, wie viel Geld wir schon beisammen haben und nehmen den Spendenaufruf sofort von der Homepage, sobald wir die Kohle zusammen haben sollten.

Wenn ihr noch persönliche Worte an das Team richten wollt, schickt eine Email an ronja[aet]plastic-bomb.de

»Mund auf, PU-Schaum!« Album Tour 2017
präsentiert unter anderem vom Plastic Bomb Fanzine
Tickets gibt's HIER, mehr Infos zur Band findet ihr HIER

06.10. München - Backstage Club
13.10. Würzburg - B-Hof
14.10. Augsburg - Soho Stage
27.10. Bayreuth - Glashaus
28.10. Antholz (IT) - Antholz Festival
10.11. Stuttgart - Goldmarks
11.11. Nürnberg - Club Stereo
01.12. Karlsruhe - Jubez
16.12. Rosenheim - Lokschuppen

Wir verlosen 2x 2 Tickets für eine Show eurer Wahl! Schreibt bis zum 4.Oktober eine Email an ronja[aet]plastic-bomb.de! Betreff: "Django S auf Tour". Nennt euren vollen Namen, mit dem ihr +1 auf der Gästeliste stehen wollt und den Namen der Stadt, in der ihr die Band sehen wollt. Viel Glück!

Es ist mir ein großes, persönliches Anliegen, nochmal ein paar Worte zur Plastic Bomb Party zu sagen, die letztes Wochenende im Druckluft stattgefunden hat. Erst mal vielen lieben Dank an alle Helfer_innen, Supporter_innen, Bands und Gäste, die da waren und die hoffentlich so viel Spaß mit den Bands und der Musik hatten wie ich. Alles was jetzt folgt, ist meine subjektive, persönliche Einschätzung.   (Ronja)

 

Leider ist die ganze Sache für uns als Veranstalter_innen alles andere als gut ausgegangen, wir stehen mit einem riesen finanziellen (und emotionalem) Defizit da, von dem wir erst mal überlegen müssen, wie wir es ausgleichen und in den Griff kriegen können.

Der Grund dafür ist, dass die Veranstaltung, die auf ca 350 Gäste ausgelegt war, nur von 200 zahlenden Gästen besucht war. Der Hauptgrund dafür wurde bereits auf der Veranstaltung mehrfach thematisiert, den meisten Leuten war der Eintrittspreis von 16,- Euro zu hoch.

Gut, das kann man erst mal so hinnehmen. Aber ich frage mich, ob sich die Menschen, die da teils vorwurfsvoll, teils betroffen reagiert haben mal Gedanken gemacht haben, wie sich dieser Preis zusammen setzt...?

Ich kann es euch sagen. Sowohl Siege, als auch Victims kamen mit stattlichen Gagenforderungen daher. Eine Begründung, den man als halbwegs regelmäßige_r Konzertbesucher_in auch hätte erraten können.

Zweifelsfrei sind 16,- Euro ne Menge Geld. Aber ich verstehe nicht, warum man das nicht mal im Verhältnis betrachtet? Welche Kulturveranstaltung, die nicht mit öffentlichen Mitteln unterstützt wird, kommt heute noch mit einem einstelligen Eintrittspreis aus? Was kostet eine Schachtel Zigaretten? Was bezahlt ihr für einen einzigen Longdrink, wenn ihr mit euren Freunden aus Ermangelung an geilen Konzerten eine Kneipentour macht? Wie viel Geld lasst ihr an einem durchschnittlichen Konzertabend am Tresen? Und was kostet ein Kinobesuch, wenn man noch ne Tüte Popcorn dazu nimmt? Wie viel Geld braucht ihr, wenn ihr mit dem Bus nach Hamburg zum Fußball fahrt? Und wie viel Geld gebt ihr für Drogen aus? Oder Klamotten?                    [weiterlesen klicken]

Juhu, P.R.O.B.L.E.M.S. aus Portland gehen im Oktober wieder auf Tour, wir präsentieren euch die Termine!! "Doomtown Shakes" heißt das neue Album übrigens, das auf den Shows vorgestellt wird und schon am 20.9. erscheint.

20.10.17 Bielefeld, Forum
21.10.17 Aachen, AZ
22.10.17 BE-Berchem, Den Eglantier
23.10.17 Bonn, Bal
24.10.17 Essen, Don't Panic
26.10.17 Köln, Sonic Ballroom
27.10.17 Karlsruhe, Alte Hackerei
28.10.17 Frankfurt, Exzess
29.10.17 Mannheim, Juz
30.10.17 Stuttgart, Keller Klub
31.10.17 CH-Kreuzlingen, Horst
01.11.17 CH-Solothurn, Kofmehl
02.11.17 I-Milano, Spazio Ligera
03.11.17 I-Bologna, Freak Out
04.11.17 SLO-Ilirska Bistrica, MKNZ
05.11.17 SLO-Ajdovscina, Klub Baza
06.11.17 SVK-Bratislava, Fuga
07.11.17 CZ-Brno, Kabinet Muz
09.11.17 Leipzig, Zoro
10.11.17 Berlin, Kastanienkeller
11.11.17 Bremen, Friese

Das Rock'n'Roll/Punk-as-fuck/Hardcore Monster besteht aus Punk-Veteranen, die sich ihre Sporen in Bands wie Defiance, Pierced Arrows, Detestation, Severed Head Of State, Soda Pop Kids oder aktuellen Bands wie Don't, Hellshock und Breaker Breaker verdient haben. Das sollte als Anhaltspunkt genügen, was uns auf dem neuen Album ' Doomtown Shakes' erwartet. Kraftvoller Rock 'n' Roll mit sleazy Gitarren, einer tighten Rhythmusgruppe und dem rasenden, neuen Sänger Jonny, der mit der richtigen Menge Rülpelhaftigkeit daher kommt. “P.R.O.B.L.E.M.S. are a crazy ride on a rusty roller coaster train that is about to derail!“

P.R.O.B.L.E.M.S. sind: Jonny Jewels – Vocals | Kelly Halliburton – Bass | Scott Williams – Guitar | Hopper – Guitar | Timmy Rokket – Drums

Unterkategorien