Kleine Ergänzung


Jan hat eigentlich schon fast alle Veranstaltungsorte in Hamburg genannt. Mir persönlich fehlen aber noch die folgenden:


 

Linker Laden (Kleiner Schäferkamp 46,20357 Hamburg, Nähe S-Bahn Sternschanze)

 

Eine selbstverwaltete Kneipe in der gelegentlich Konzerte oder Partys stattfinden. Nicht nur Punk, jeden 1. Und 3. Freitag Im Monat die „Freitagsmusik“ – improvisierte Livemukke. ( www.freitagsmusik.de ) Wie ich einer anderen Seite entnehmen kann finden noch die folgenden Dinge statt:

• dienstags: Cafe Jürgen, ab 21h

• mittwochs (jeden 2.): Kneipe, ab 21h

• donnerstags: Klause, Exilkneipe des Sozialen Zentrums Norderstedt, ab 20h

(ich hoffe das die Angaben noch so stimmen)

 

Fährstraße 105, 21107 Hamburg (Wilhelmsburg)

 

Nicht nur die Fährstraße 115 ist ein selbstverwaltetes Haus in dem Konzerte im Keller stattfinden, auch in der 105 werden Konzerte organisiert. Dazu ist jeden 1. Und 3. Freitag im Monat Kneipe „im/zum? lustigen Äffchen“. Für alles Anfallende werden die Kellerräume missbraucht, wobei ich auch schon mal zu einer Party im Obergeschoss war. Wahrscheinlich ne private Veranstaltung. Ansonsten muss man den Jungs und Mädels echt mal ein Lob aussprechen, absolut faire Preise, nicht umsonst nennt es sich auch „Fairhaus“ und ein geniales Sommerfest! Was für Strukturen in dem Haus existieren und wie man sich mit der F-Straße 115 organisiert, werde ich demnächst mal rausfinden und hier breittreten!

 

 

Sweet Home Cafe‘, Fährstraße 56, 21107 Hamburg (Wilhelmsburg)

 

Ebenfalls in der Fährstraße befindet sich das „Sweet Home Cafe‘“, ein Laden der mir sehr am Herzen liegt. Ich selbst hab da schon das ein oder andere veranstaltet und fühl mich da wirklich zu Hause. Tagsüber Cafe‘ mit Spielecke für die kleinen Wilhelmsbürger, abends dann Treffpunkt des Vereins „Schaum der Tage“. Regelmäßig sind dort Ausstellungen zu den unterschiedlichsten Themen im Bereich Kunst. Von Bildcollagen, über Acrylmalerei, Fotographie bis hin zu Holzschnitten findet dort alles Platz. Zuverlässige Quellen sagen mir das auch Lucja Romanowska („Euch die Uhren uns die Zeit“) dort bald Ihre Bilder an den heiligen Wänden platzieren wird. Gelegentlich finden dort Leseabende oder Filmvorführungen (Reisen, etc.) statt und ab und zu ist tatsächlich ein Konzert. Leider kein Punkrock, dafür aber nette Liedermacher oder ähnliches. Jeden Donnerstag kann man dort Platten auflegen, sollte man den Drang danach verspüren. Selbstverständlich mit Voranmeldung. Preislich liegt das Cafe' im normalen Bereich der Läden rundum, tendenziell ist es aber günstiger. Es erwarten einen dort Kuchen der Spitzenklasse (meist BIO), die Welt besten Toasts, Tagessuppen und natürlich auch Pasta.

www.sweethomecafe.de

 

 

Infoladen Wilhelmsburg, Fährstraße 10, 21107 Hamburg (Wilhelmsburg)

 

Wie in den meisten „Infoläden“ trift man dort politisch Motivierte Damen und Herren an. Es können Shirts, Aufkleber, Filme oder Bücher gekauft werden die sich mit emanzipatorischer und explizit Linker Politik beschäftigen. Kommunikation steht im Vordergrund, es liegen Flyer aus, man trifft die Leute selbstverständlich auch in den Häusern 105 und 115 oder auf den Demos stadtweit. Jeden Donnerstag 20:00 Uhr ist dort „Küfa“ – Küche für alle.

http://infoladen-wilhelmsburg.nadir.org/

 

 

Honigfabrik, Industriestraße 125 - 131, 21107 Hamburg (Wilhelmsburg)

 

Eine Location die leider von vielen unterschätzt wird. Die Honigfabrik ist ein Stadtteilzentrum mit Cafe' und einem großen Konzertraum. Das Haus wurde letztes Jahr saniert und auf den neuesten Stand gebracht. Ich für meinen Teil hab da schon sehr angenehme Abende verbracht. Dort haben zum Beispiel "Desorden Publico“ Venezuelas Speerspitze der Ska-Musik, "Charlie and the Valentinekillers" (Teile der Jungs von Duane Peters Gunshot) die erstklassige französische Soulband "The Buttshakers“ und jetzt am Wochenende "Dallax“, Tokio Ska Taifun, ihre Musik zum besten gegeben. Im April kommt , ich hab jetzt schon ein feuchtes Höschen, Dr. Ring Ding mit seiner Rocksteady Revue vorbei!!!!!!!!

Was noch geht, seht Ihr hier:

www.honigfabrik.de

Bands:

www.myspace.com/dallaxska

www.myspace.com/thebuttshakers

www.myspace.com/charlieandthevalentinekillers

www.myspace.com/desordenpublico

 

 

Südbalkon, Industriestraße 100 ? , 21107 Hamburg (Wilhelmsburg)

Aus der Kategorie „klein aber fein“, Konzerte, Partys, Musik aus der Dose, Lesungen, Filmvorführungen - zu günstigen Konditionen, basierend auf einer Vereinsstruktur, also alles DIY. Yacopsae haben dort gespielt, Knarf Rellöm hat dort die Platten über den Teller geschickt - so als kleiner Überblick. Die Richtung ist eigentlich : „alles was geht und Ohren und Augen zugetragen werden kann“.

www.südbalkon.org

 

 

Hingehen, angucken!!