RoteFloraAb Frühjahr 2011 ändert sich der formelle Status der prominenten Immobilie mit Symbolcharakter am Schulterblatt: die Rote Flora ist gegenwärtig im "Besitz" von Klausmartin Kretschmer, der ab dann nicht mehr die Erlaubnis der Stadt einholen muss, um Grundstück und Immobilie weiterzuveräußern. Außerdem wäre die Nutzungsbindung (selbstverwaltetes Stadtteilzentrum) durch Nachverhandlungen aufhebbar. Szenarien eines möglichen Weiterverkaufs des für den Ramschpreis von 370.000 Mark erworbenen Sahnestücks und einer Räumung rücken näher als bisher.

Höchste Zeit, darauf hinzuweisen, dass die Hamburger Subkultur-Mafia für den Fall der Fälle wesentlich besser vorbereitet ist als der gegenwärtige Bürgermeister für die zeitnahe stattfindenden Neuwahlen. Das bewährte Portfolio der üblichen Verdächtigen ruft ab 16.12. zur "Flora bleibt!-Festspielwoche" auf, sagt "Ich würd's so lassen!" und will weniger nur die Kriegskasse der Flora füllen, als vielmehr das allgemeine öffentliche Interesse auf die neue Situation lenken. Dazu sind bereits die unten aufgelisteten Veranstaltungen angekündigt, und es heißt zu recht:

"Aber so läuft der Hase nicht. Die Rote Flora ist besetzt. Sie ist und bleibt das große, schmutzige, unverkäufliche Monster, das sich eben nicht als „Katalysator“ oder „Inkubator“ für ein „kreatives Milieu“ einfangen lässt, wie sich es die ganz Fortschrittlichen unter den Stadtentwicklungspolitikern erträumen. Die Typen von der CDU würden sie ohnehin am liebsten räumen lassen – und mancher von der SPD wohl auch. Doch das sollten sie besser nicht versuchen. Wer immer mit dem alten Gemäuer am Schulterblatt spekulieren, damit dealen oder es räumen lassen will, bekommt es mit uns zu tun." In diesem Sinne!

Donnerstag, 16.12.:

Uebel & Gefährlich: Konzert mit Egotronic, Frittenbude und Bratze (21:00)

• Wohnprojekt Ludwigstraße 8 / Basement: Kurzfilmabend zum Thema Umstrukturierung, in Kooperation mit der KurzFilmAgentur

Freitag, 17.12.:

Rote Flora: Konzert mit Jan Delay & Disko No.1 (20:00)

• Wohnprojekt Ludwigstraße 8 / Basement: Konzert mit Abbau West, Miko Miko, danach Party (21:00)

MS Stubnitz: „El Baile“ mit Sonora Milagrosa (live), Tropeninstitut, Taca Taca Tá-Allstars, Gizmog, On + Brr, Triqueta u.a. (22:00)

Samstag, 18.12.:

• Kampnagel: Operation Pudel 2010 (20:00)

• Thier: Djs Bobbie, Andi Anderson, Akaak (20:00)

Sonntag, 19.12.:

Gängeviertel: „ Häuser für alle!“ Dokumentarfilme zu Hausbesetzungen im Hamburg der 70er und 80er Jahre. (17:00)

Dienstag, 21.12.:

• Fabrik: Ich würd’s so lassen! Rote-Flora-Benefizkonzert mit Die Goldenen Zitronen, 1000 Robota, Melissa Logan, Jens Rachut, School Of Zuversicht und Hoo Doo Girl sowie dem Recht-auf-Stadt-Netzwerk (19:00)

Vollständiger Aufruftext und Online-Unterschriftenliste hier!