Die Gruppe ZOMIA hatte  am frühen Samstag Morgen einen Platz an der Dove Elbe in Hamburgs Süden besetzt. Um der - nach bereits 10 Stunden bevorstehenden - Räumung zuvorzukommen, entschloss man sich den Platz wieder zu verlassen und die 6 Wagen, auf einem Behelfsplatz unterzustellen. Dieser befindet sich in der Nähe des Krankenhauses Groß Sand, auf dem Gelände des Interkulturellen Gartens. (Viel-) Mehr Infos und sogar einen kurzen Film gibt es hier. Morgen (23.11.2010) ab 19:oo Uhr findet ein Treffen unter dem Motto "Normal wie wir" statt, dieses soll dazu dienen den Lebensentwurf Bauwagen und natürlich die Gruppe selbst vorzustellen.  Neben Gesprächen und Infos rund um den Wagenlatz gibt es einen Film und warmes Essen. Erreichbar ist der momentane Platz (wahrscheinlich bis Mittwoch) mit dem 13ner Bus Richtung Kirchdorf/Wilhelmsburg, Haltestelle Groß Sand. Die Gespräche mit der Stadt wurden angekurbelt, allerdings ohne genaue Ergebnisse bisher.

Infos zur der Spontandemo am Samstag findet ihr auf Indymedia, gestern gab es zusätzlich noch eine Soliparty in der Soulkitchenhalle und auch heute fand ab 18:00 Uhr wieder eine Demo statt. Dazu hab ich leider nur spärliche Infos, deshalb lieber morgen nochmal auf Indymedia schauen.

Ihr seit alle herzlich eingeladen die Bewohner_Innen zu besuchen und/oder zu unterstützen!

AKTUELL:

Es gibt aktuell immer noch keine konstruktive Lösung für das Anliegen der Wagengruppe. Nachdem gestern die Frist für den bis dato aktuellen Platz abgelaufen war und man auf eine Entscheidung des Bezirks wartete, schob dieser die Verantwortung kurzerhand auf Katrin, die den Aktivisten am Wochenende anbot Ihr Lager am Interkulturellen Garten aufzuschlagen. Aufgrund dieser äußerst dünnen und unvorstellbar armseligen Lösung, tauschte man heute Nacht den temporären Platz am Veringkanal gegen eine weitere Nötlösung an der Straße "Alte Schleusse" ein, ebenfalls in der Nähe des Krankenhauses Groß Sand.

Mehr Infos hier