Dass der Begriff "Punker" heute überhaupt noch verwendet wird, ist ja eh schon mal erstaunlich. Meist kommt dieses Wort in Zusammenhang mit Karnevalsperücken und anderen Spießer-Accessoirs vor.

In diesem Zusammenhang ist wohl auch die Forderung von Ralf Kammermeier, dem Besitzer des Regensburger Kaufshofs zu sehen.

Er fordert nämlich die Stadt Regensburg und ihren "Sicherheitsrat" (in dem er auch noch selbst Mitglied ist) auf, die Punker vom Vorplatz seines Kaufhauses zu entfernen.

Lest selbst den Artikel aus "Regensburg Digital". Besonders schön finde ich das Zitat "Polizeichef: Punker sind Teil der Gesellschaft"