Hier lest ihr einen Gastbeitrag von Lizal (die Dorks)

Zensur von freier Meinungsäußerung ???


Was ist denn hier los im Freistaat Bayern? Der Band AMDAMDES aus dem bayerischen Landshut, wird ihr Auftritt im bayerischen Schrobenhausen am 20. April vorerst von der Staatsgewalt verboten.
Ich zitiere an dieser Stelle mal unseren Kumpel, den Denni um euch etwas Einblick in die Sachlage zu gewähren:

"Ein halbes Jahr freue ich mich schon auf das Punkkonzert am 20.04.2013. Auf diesen sollten "Die Dorks", "Amdamdes", "Containa & the Bikini Bastards" sowie "Smalltown Conspiracy" im bayrischen Schrobenhausen zum Tanz aufspielen. Nachdem seit vergangenen Freitag schon Gerüchte im Umlauf waren, erreichte mich nun am heutigen Tage ein Anruf vom Polizeichef Klaus Rewitzer der PolizeidienststelleSchrobenhausen. Dieser teilte mir mit dass "Amdamdes" Auftrittsverbot für unsere bayrische Kleinstadt haben. Mit der Begründung das er keine Bands duldet die in Ihren Songs zur "Gewalt gegen Polizisten" aufrufen. Im Fall von "Amdamdes" geht es um die 2 indizierten Lieder (ein Cover des Songs "Polizei SA/SS" von Slime sowie dem Song "Scheiße bitte"). Da die Band beide Songs definitiv nicht live spielt ist ein Auftrittsverbot nicht nachvollziehbar. Mir würde am Telefon auch versichert, dass wenn "Amdamdes" auftreten, diese eine Anzeige wegen Haus- bzw Landesfriedensbruch bekommen werden. Nun muss das Konzert leider ohne "Amdamdes" stattfinden. Aber das Konzert findet definitiv mit den 3 restlichen Bands statt. Wir lassen uns das feiern im sogenannten Freistaat Bayern nicht verbieten."



Nun fragt ihr euch sicher genauso wie ich ernsthaft, ob das so einfach geht. Denn nur weil eine Band 2 Songs auf dem Index stehen hat, die sie ja laut eigener Aussage nicht offiziell spielen, kann meines Erachtens niemand dem Kneipenbesitzer ein Konzert mit der besagten Band untersagen. Immerhin geht es hier um die Freiheit des Individuums, jeder kann tun und lassen was er will und auch in seinen Laden holen wen er will. Fußfesseln habe wir im Freistaat zum Glück ja (noch) nicht, so dass sich momentan noch jeder frei bewegen kann. Auf den ersten Blick sieht das hier also mal verdammt nach einer reinen Form von Schikane aus.

Mir ist auch schleierhaft was diese Drohung mit einer Anzeige mit Hausfriedensbruch bedeuten soll. Eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch stellt in der Regel der Besitzer eines Hauses oder Grundstückes wenn er sich persönlich von jemandem belästigt fühlt, und nicht die Polizei da dies doch eigentlich eine zivilrechtliche Angelegenheit ist. Und einfach mal jemand wegen Landfriedensbruch anzuzeigen, nur weil er eine Stromgitarre in der Hand hat, geht zum Glück auch (noch) nicht so einfach. Dass wir mit unserer Musik keine kleinen Kinder fressen und Leute erschießen wie damals die in der menschenverachtenden Ideologie der NS-Zeit, sondern thematisch tiefgreifend auf vorhandene soziale  Missstände und gesellschaftliche Abgründe hinweisen kann auch keiner verbieten, da wir immerhin (noch) ein Grundrecht auf freie Meinungsäußerung besitzen. Außerdem, und das hat die "Punkmusik" seit den Anfängen damals in England nun eben mal so inne, wird im Zuge der künstlerischen Freiheit hier nun mal nicht alles durch die Blume gesagt. Herr Knigge ist kein Justizvollzugsbeamter, der das bestimmen kann.

Und zum Thema Justiz:  Die künstlerische Freiheit bezieht sich auch in die persönliche Freiheit mit und ist somit ein Grundrecht jedes Einzelnen. Ich würde den Jungs dringend empfehlen, schnellst möglichst einen Anwalt zu Rate zu ziehen, denn hier ist das letzte Wort definitiv noch nicht gesprochen! Wer hinter unserer Musik steht und für den Punkrock mehr bedeutet, als nur einfach Party, sondern seine Meinung und seine individuelle Einstellung zum Ausdruck zu bringen, sollte am 20. April auf dem Konzert in Schrobenhausen erscheinen, und mit uns 3 anderen Bands zeigen, dass wir nicht alleine sind. Wir lassen uns durch die Repressalien nicht unter Druck setzten und machen das was uns allen nach dem Grundrecht zu steht, nämlich Punkrock spielen. Bitte teilt diesen Artikel, informiert euch und checkt die Seite der Band! Clubs, Veranstalter, Bands, hier ist unser Zusammenhalt gefragt. Diese Indizierung ist nicht gleichzusetzen mit einer kompletten Zensur der Band, denn das  heißt noch lange nicht uns mundtot machen zu können, nicht mehr sein Maul auf zu machen gegen all das was in unserem Staatssystem schief läuft!!!!

Gegen ein Konzert mit unterschwelligen, rechten Botschaften wie von Frei.Wild haben die meisten nichts, Personen aus dem rechten Spektrum, die bereits mehrfach wegen Köperverletzung vorbestraft sind, wurden z. B. im bayerischen Halsbach vom Polizeiauto zur Location hofiert um dort ungestört ihre menschenverachtenden Hasstexte ins Mikro zu brüllen. Warum toleriert ihr das ???? Warum gab es im Falle der NSU so viele Ermittlungspannen?? Es ist an der Zeit die Gesellschaft wachzurütteln, ein Gespür dafür zu bekommen, was hier so sehr schief läuft und vor allem dass die Gefahr in der Mitte der Gesellschaft lauert. AMDAMDES dagegen machen nicht mehr als laute Musik, mit Texten die nichts unter den Teppich kehren und die Gesellschaft zum Nachdenken anregen sollen! Die einzige Terrorzelle die hier dahinter steckt, ist ihr Vollröhrenamp für die Gitarre.

Link zur Band:
www.amdamdes.net

Lizal von Die Dorks