Für alle, die das Logo nicht lesen können: Da steht "Hysterese". Dabei handelt es sich um eine großartige Band aus Tübingen, die seit gut einem Jahr auf der Bühne steht und die ich hier kurz vorstellen möchte.

Zu hören gibts es Melodieorientierten Punkrock, der stellenweise ziemlich dramatisch daher kommt, vor allem weil sich der Gesang aus einer Frauen- und einer Männerstimme zusammen setzt:

Helen und Moritz (wir kennen sie von den Derby Dolls) singen gemeinsam oder abwechselnd. Am Bass sehen wir Haug (erste Theke Tonträger) und am Schlagzeug Jo (Riot Brigade, Lights Out). Eine vielversprechende Mischung also.

Nun präsentiert die Band nach der Veröffentlichung eines Demo-Tapes bereits ihre erste LP auf Search for Fame Records, darauf enthalten sind 10 Songs- mehr hatte die Band nach eigener Aussage zu diesem Zeitpunkt noch garnicht. Aufgenommen im eigenen Proberaum, jedoch mit professioneller Unterstützung.

Die Releaseparty am 14.Oktober 2011 im Epplehaus Tübingen sollte eigentlich von den Artverwandten Victims aus Schweden unterstützt werden, nachdem diese aber kurzfristig eine Absage erteilten, stehen nun befreundete Unterstützerbands mit auf der Bühe: Civil Victim, Liberty Madness und Vengeance, außerdem ist ein DJ-Team mit dabei.

 

Mehr Infos zur Band, Tourdaten und ein bisschen Musik zum Einstimmen gibt es hier

Übrigens: Am Samstag den 3. Dezember spielen Hysterese im AZ Mülheim, zusammen mit Vengeance, Cheap Solution und Sniffing Glue, die uns ihr neues Album (Juhuuuuuu!!) vorstellen werden. Wir sehen uns!